Neue Staubbekämpfungssysteme

Durch viele Düsen feinen Nebel erzeugen

Hydraram Baustelleneinrichtung
Die HDS-Systeme sind laut Hersteller effektiver als herkömmliche Systeme, da weniger Wasser verbraucht wird. Foto: Hydraram

SURHUISTERVEEN/NIEDERLANDE (ABZ). - Das HDS-Staubbekämpfungsystem von Hydraram ist nach Herstellerangaben ein Muss bei jedem Abriss-Projekt oder in Recyclinganlage. Dieses System erzeugt durch viele Düsen einen feinen Nebel, der die Staub- und Geruchspartikel in der Luft bindet. Diese gebundenen Teilchen fallen dann auf den Boden. Die Luft wird sozusagen "gewaschen".Die Systeme sind laut Hersteller effektiver als herkömmliche Systeme, da weniger Wasser verbraucht wird. Anwendungsbereiche dieser Systeme sind staubige Baustelle, Brechanlagen, Zementwerke, Stahlwerke, Recyclinghöfe und Deponien. Da jede Situation anders ist, kann jede Spritzpistole auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten werden. Es gibt zurzeit vier Modelle und kundenspezifische Lösungen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauingenieur (m/w/d)/Architekten (m/w/d) im..., Jever  ansehen
Bau-Ingenieur*in / Landschaftsarchitekt*in (m/w/d)..., Dortmund  ansehen
Bauleiter, Kolonnenführer oder Gerüstbauer (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen