Neues Klappgerüst

Produkt punktet durch Sicherheit und einfaches Handling

Zarges Leiter Gerüstbau
Das Zarges-Klappgerüst Compact gehört zur Gerüstgruppe 3 nach DIN EN 1004 und kann mit bis zu 200 kg/m² belastet werden. Foto: Zarges

WEILHEIM (ABZ). - Arbeiten in der Höhe muss möglichst sicher sein. Doch gleichzeitig muss sich der Aufbau einfach und unproblematisch gestalten. Unter diesen Gesichtspunkten entwickelt Zarges seine Produkte, und baut dabei auf seine fast80-jährige Erfahrung in der Fertigung von Leitern und Gerüsten.Aktuell präsentiert das Unternehmen das neue Klappgerüst Compact, das nicht nur durch hohe Sicherheit und einfaches Handling überzeugt, sondern auch noch mit einem günstigen Preis punktet.Konzipiert ist das Z300 Klappgerüst Compact in seiner Grundversion für Arbeitshöhen bis 2,90 m. Dank der von Zarges patentierten Profilverformungen an den oberen Enden der Holme kann das Gerüst aber auch mit Serienteilen auf eine Arbeitshöhe von bis zu 7,65 m erweitert werden. Standardmäßige Rollen mit Feststellbremse sowie ein türengängiges Formatin der kleinsten Größe sind entscheiden-de Komfortmerkmale, die das Klappgerüst Compact von Zarges zu einem Allroun-der im täglichen Einsatz machen. Für den Transport macht es sich so klein, dass es auch in einem Pkw verstaut werden kann. Das stabile Klappgelenk mit Arretierung durch einen Sicherheitsstift ist dabei eines der entscheidenden Elemente. Bei der Sicherheit geht Zarges keine Kompromisse ein: Sprossen und Holme mit 50 mm Durchmesser sorgen ebenso für hohe Stabili-tät wie automatische, satt aufliegende Klauen auf den Sprossen und geschweißte Sprossen-Holm-Verbindungen. Eine robuste und langlebige Plattform aus einer 9-lagigen, wetterfesten Phenolharzplatte ist ein wei-teres Sicherheitsmerkmal. Das Zarges-Klappgerüst Compact gehört zur Gerüstgruppe 3 nach DIN EN 1004 und kann mit bis zu 200 kg/m² belastet werden.Das neue Z 300 Compact ist im Katalog 2013 enthalten und somit als Standardware ab Lager verfügbar. Deshalb verspricht Zarges sogar die schnelle Lieferung in fast ganz Deutschland: heute bestellt, übermorgen geliefert. Das sichert das Arbeiten auch bei kurzfristigen Aufträgen, heißt es von Unternehmensseite.Für kurze Arbeiten in der Höhe, bei denen es aber dennoch auf einen sicheren Stand ankommt aber nicht genügend Platz für ein Gerüst ist, hat das Unternehmen die Podestleitern ZAP (Zarges-Arbeitsplattformen) entwickelt. Diese sorgen nicht nur für größtmögliche Sicherheit, sondern erfüllen auch die Anforderungen, die heute an sichere Arbeitsplätze in der Höhe gestellt werden. So haben alle ZAP-Varianten ein Podest, das mit einem umlaufenden Geländer gesichert ist. Dieses sorgt nach Herstellerangaben für einen sicheren Stand und ermöglicht das Arbeiten mit beiden Händen. Auch Werkzeug und Material können auf dem Podest abgestellt werden. Für eine optimale Arbeitsposition kann ZAP individuell in der Höhe angepasst und durch zwei Rollen an die gewünschte Position manövriert werden.Die Zarges-Arbeitsplattformen gibt esin verschiedenen Varianten: als Arbeitsbühne, Teleskop-Plattformleiter oder höhenverstellbare Plattformtreppe. Sie bieten bei Arbeitshöhen bis zu 5,60 m sicheren Stand und höchstmögliche Sicherheit. Allen gemeinsam ist die hohe Flexibilitätbei Transport, Aufbau und Einsatz, denn natürlich spielt bei Zarges neben der Sichereit die Arbeitseffizienz eine große Rolle. Dank eines ausgeklügelten Mechanismus lassen sich Zarges-Arbeitsplattformen mit wenigen Handgriffen zusammenlegen und auch problemlos in kleineren Fahrzeugen verstauen. Vor Ort ist der Aufbau durch eine Person innerhalb weniger Sekunden erledigt.Zarges präsentiert seine Produkte auf der bauma, Halle A2, Stand 107.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Facility Manager / Technischer Leiter (m/w/d)..., Mannheim  ansehen
Maschinen-/Anlagenbediener (m/w/d) - Bereich..., Reichertshofen  ansehen
Bauhelfer (m/w/d) in Vollzeit, Frickenhausen  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen