Neuzugang für BT-Reflex-Familie

Geräteportfolio umfassend erweitert

Isernhagen/Hannover (ABZ). – Die BT-Reflex-Schubmaststapler-Familie von Toyota Material Handling (Toyota MH) hat zwei Neuzugänge erhalten.
Toyota Fördern, Heben, Lagern
Die Kühlhausmodelle sind für kalte Umgebungen bis zu –30 °C ausgelegt und in fünf Varianten von 1,4 t bis 2,5 t erhältlich. Foto: Toyota Material Handling Deutschland

Neben den jüngsten Aktualisierungen der R-, E- und O-Serie, hat das Unternehmen nun auch die kompakte Schmalgang-Serie (N-Serie) verbessert. Darüber hinaus können die R-, E- und N-Serie durch die aktualisierte Kühlhausversion auch in temperaturkontrollierten Bereichen eingesetzt werden.

"Wir bringen die neuesten Verbesserungen unserer branchenführenden Schubmaststaplerreihe auf den Markt, um weitere Vorteile für noch mehr Kundenanwendungen zu bieten", sagt Craig Walby, Leiter Produktmanagement bei Toyota MH Europe. "Wir sind bestrebt, die Bedürfnisse unserer Kunden durch ständige Innovationen zu befriedigen. Sie können von diesen neuen BT-Reflex-Serien ein sehr intuitives und interaktives Fahrerlebnis und intelligente Energielösungen erwarten."

Das erste Update der BT-Reflex-Reihe ist die kompakte Schmalgangversion (N-Serie). Die N-Serie verfügt über ein schmales Chassis und ist somit der ideale Stapler für enge Räume oder für Arbeiten, die Blockstapelung oder Drive-in-Regale erfordern, verspricht der Hersteller. Ein weiteres Highlight sei eine Europalette, die zwischen den Stützarmen transportiert werden kann. Das neue Modell ist mit zwei Tragfähigkeiten erhältlich: 1,4 und 1,6 t. Außerdem wurde die Hubhöhe der N-Serie um 1,5 m von 8,5 m auf 10 m erhöht.

Darüber hinaus wurde auch die Kühlhausversion in vielerlei Hinsicht verbessert und kann mit oder ohne beheizte Kabine zur R-, E- und N-Serie hinzugefügt werden. Die Kühlhausmodelle sind für kalte Umgebungen bis zu –30 °C ausgelegt und in fünf Varianten von 1,4 t bis 2,5 t erhältlich. Zudem bieten sie eine Hubhöhe von bis zu 13 m.

Die Standardversion für Kühlhäuser hat eine offene Kabine und ist für den Einsatz in kalten Umgebungen geeignet. Diese Version kann optional mit einer isolierten, beheizten Kabine ausgestattet werden. Insbesondere bei mehreren Stunden Arbeit am Stück stellt die geschlossene Kabine einen großen Vorteil dar, versichert der Hersteller.

Die Fenster und das transparente Dach bleiben trotz der Kälte frei von Frost und garantieren so weiterhin eine freie Sicht. Die Flexibilität der Schmalgang- und Kühlhausversionen sorgt dafür, dass der Nutzer die Last auch bei hohen Geschwindigkeiten präzise steuern kann, ohne dabei Anwesende oder Ladung zu gefährden.

Die Geräte verfügen nicht nur über ein einfach zu bedienendes Farb-Touch-screen-Display sondern auch über ein ergonomisches Design, das zusätzlichen Komfort bietet.

Dies liegt laut Hersteller vor allem daran, dass alle Bedienelemente individualisiert auf den Fahrer angepasst werden können. Zudem sind die Schubmaststapler mit Lithium-Ionen-Batterien ausgestattet, die auf der Toyota-eigenen Batterie-Technologie basieren. Darüber hinaus sind die BT-Reflex-Modelle mit dem Flottenmanagementsystem I_Site von Toyota erhältlich und vernetzbar.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Mit uns gemeinsam hoch hinaus, Plettenberg  ansehen
Bauleiter, Kolonnenführer oder Gerüstbauer (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Hausmeister/in (w/m/d), Berlin  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen