Reifendruck-Überwachung

System vermeidet Unfälle

Wiehl (ABZ). – Für ein Reifendruckregelsystem wie AirSave von BPW sprechen laut Hersteller viele gute Gründe: Es spart Reifen, Sprit und Nerven – und rechnet sich schon im ersten Jahr. Jetzt kommt ein weiterer Grund hinzu, Trailerfahrwerke immer mit Tyre Pressure Monitoring System (TPMS) oder AirSave von BPW zu ordern: Die EU-Kommission macht ab Mitte 2022 Reifendruck-Überwachung zur Vorschrift. Bis dahin ist AirSave noch Deminimis förderfähig.
BPW Bergische Achsen Maschineninstandhaltung
AirSave montiert an einer BPW Lenkachse. Foto: BPW

Reifendruckkontrollsysteme sind in vielen Fahrzeugkategorien längst gesetzlich vorgeschrieben: 2008 fanden sie erstmals in den USA Eingang in die Gesetzgebung, kurz darauf auch in Japan, Südkorea und seit 2012 auch in der EU. 2022 steht eine Novellierung der UN ECE R 141-Regelung an, die ein Reifendruckkontrollsystem erstmals auch für Trailer vorschreibt.

Umgesetzt wird die Regelung in zwei Stufen: Ab Juli 2022 gilt sie für alle neuen Fahrzeugtypgenehmigungen, ab Juli 2024 ist eine Reifendrucküberwachung für alle neu zugelassenen Trailer vorgeschrieben.

Die UN ECE ist ein Regelwerk der Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Europa; es gilt mithin weit über die Grenzen der EU hinaus. Zu den Vertragsparteien gehören unter anderem auch Länder wie das Vereinigte Königreich, Russland, Türkei, sämtliche osteuropäische Staaten, Südafrika, Australien und viele mehr.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ausbildung zum/r Tiefbaufacharbeiter/in (m/w/d),..., Kassel  ansehen
Straßenbauer/in (m/w/d), Kassel  ansehen
Mitarbeiter (m/w/d) in Teilzeit, Ochsenfurt  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
BPW Bergische Achsen Maschineninstandhaltung
Caren Freudenberg, Produktmanagerin bei BPW: "Die stark gestiegenen Kraftstoffpreise haben die Nachfrage nach unserem AirSave-System spürbar anziehen lassen." Foto: BPW

Die UN ECE R 141 schreibt den Funktionsumfang des Reifendruckkontrollsystems genau vor: Bei Auftreten eines Druckverlusts von mehr als 20 % oder einer Fehlfunktion des Systems muss der Fahrer innerhalb von zehn Minuten eine Warnung erhalten.

Bei Reifendruckregelsystemen muss eine Druckabweichung um fünf Prozent innerhalb von zehn Minuten automatisch wieder ausgeglichen sein.

Die Warnanzeige muss im Fahrerhaus erfolgen; die Sensordaten der Systeme können per Kabel oder auch drahtlos übertragen werden.

"Einen Druckverlust unterwegs zu erkennen ist gut – besser ist es jedoch, wenn er automatisch geregelt wird", betont Caren Freudenberg, Produktmanagerin bei BPW in Wiehl, "das ist ein Gewinn an Uptime, der sich wirklich rechnet. Wir empfehlen deshalb allen Fahrzeugbetreibern, ihre Trailer schon jetzt mit dem Reifendruckregelsystem AirSave zu bestellen."

Für Caren Freudenberg ist der Einsatz eines Reifendruckregelsystems im Trailer aber nicht nur eine Frage der Vorschrift, sondern vor allem der kaufmännischen Vernunft: "Die stark gestiegenen Kraftstoffpreise haben die Nachfrage nach unserem AirSave-System spürbar anziehen lassen."

Beim Dreiachser mit einer Laufleistung von 120.000 km im Jahr sowie einer durchschnittlichen Druckabweichung von 10 % bringt AirSave einen Kostenvorteil von mehr als 700 Euro pro Jahr – allein durch die Kraftstoffersparnis (rund 250 l) und die längere Nutzungsdauer der Reifen.

Bei 200.000 km Laufleistung steigt die Kostenersparnis auf nahezu 1000 Euro. Und das Jahr für Jahr. "Der Gewinn an Zeit und Sicherheit sind in dieser Rechnung noch gar nicht eingepreist", betont Caren Freudenberg.

Hinzu kommt die Deminimis-Förderung, über die bis zu 80 % des Anschaffungspreises, maximal jedoch 2000 Euro je Fahrzeug beziehungsweise 33.000 Euro je Flotte gefördert werden.

Mustafa Celik, Geschäftsführer der M. Celik Transport GmbH mit Sitz im nordrhein-westfälischen Iserlohn, lässt seine Neubestellung von 15 Aufliegern für 2022 bereits mit AirSave-System ausrüsten.

Der Fuhrunternehmer hat sich seit Jahren auf anspruchsvolle Coil-Transporte spezialisiert. Rund 60 Fahrzeuge und 75 Auflieger zählen derzeit zum Fuhrpark, der kontinuierlich weiterwächst. Die Flotte ist bereits seit 2016 mit dem System von idem telematics vernetzt.

Auf diese Weise können die Daten des Reifendruckregelsystems in Echtzeit an den Fahrer, Disponenten und andere vordefinierte Empfänger in Echtzeit übermittelt werden. "Schon zweimal konnten wir trotz eines sich anbahnenden Reifenproblems das Fahrzeug noch sicher ans Ziel bringen, weil das System laufend den Luftdruck nachreguliert hat", schildert Mustafa Celik auf motionist.com. Ohne AirSave hätte unterwegs ein ungeplanter Fahrzeugstillstand inklusive eines kostenintensiven Reifenaustauschs gedroht.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Maschineninstandhaltung bestellen
  • Unternehmens Presseverteiler BPW Bergische Achsen bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen