Schlankes Design

Stampfer für enge Baustellen

Ammann Stampfer Kleinmaschinen
Durch den schmalen Stampffuß eignet sich der ATR 30 für das Verdichten von engen Gräben. Foto: Ammann

Langenthal/Schweiz (ABZ). – Ammann kündigt die Einführung des Stampfers ATR 30 und somit der leichtesten Maschine im eigenen Sortiment an. Der neue Stampfer ist seit Juli 2017 erhältlich. ATR 30 wiege 29 kg – das ist etwa die Hälfte des nächstgrößeren Stampfers aus der Ammann-Produktlinie. Der ATR 30 sei je nach Kundenanforderung mit einer Arbeitsbreite von 80 mm oder 130 mm zu bekommen. Ein Honda-Benzinmotor sorge für eine Leistung von 1,1 kW. Der neue Stampffuß und das schlanke Design sollen den Stampfer für Arbeiten auf engen Baustellen oder in Gräben prädestinieren. Die Einsatzbereiche reichen von der Kabelverlegung bis hin zu kleinen Ausbesserungsarbeiten. Der ATR 30 erweitere die Produktlinie der Ammann-Stampfer und runde diese im unteren Segment ab.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
hauptamtliche Betreuungskraft, Heide, Kreis Dithmarschen  ansehen
Architekten (w/m/d) in Vollzeit (39 Std./Wo.), Rottweil  ansehen
Bauingenieur Fachrichtung Tiefbau / Straßenbau ..., Rottweil  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen