Stahlleichtbau

Außenbauplatte bietet Wetterschutz

Ratingen (ABZ). – Fassaden schnell und flexibel in standardisierten Systemen zu bauen, das bietet nach Herstellerangaben die neue Siniat-Außenplatte Weather Defence. Was sich im Trockenbau seit Jahren bewährt, lasse sich mit der wasserfesten Spezialplatte in den Stahlleichtbau übertragen: Ob Wärmedämmverbundsystem oder vorgehängte hinterlüftete Fassade mit sogenannter Weather Defence als Grundlage werden Einfamilienhäuser, mehrgeschossige Wohnbauten, Aufstockungen oder Anbauten sicher, wirtschaftlich und mit hohem Gestaltungsanspruch realisiert. Und falls es auf der Baustelle mal länger dauert, kein Problem – Weather Defence kann bis zu sechs Monate frei bewittert werden.
Siniat Außenwandplatte Baustoffe
Vor Wind und Wetter geschützt: Die neue Siniat-Spezialplatte macht die Fassade dicht und kann bis zu sechs Monate bewittert werden. Foto: Siniat

Mit der neuen Spezialplatte bietet Siniat nach eigenen Angaben eine wirtschaftliche und technisch innovative Lösung für Außenwände im modernen Stahlleichtbau. Durch den hydrophobierten Kern zwischen zwei wasserabweisenden Vliesbeschichtungen ist Weather Defence witterungsfest und trotzt Wind, Wetter und Sonne bis zu sechs Monate, versichert das Unternehmen. So kann die Regenschutzfolie entfallen und es wird Zeit gewonnen, um die finale Fassadengestaltung mit einem WDVS oder einer VHF, beispielsweise aus Holz, Metall, Klinker oder Naturwerkstein, fertigzustellen.

Weather Defence ist nach DIN EN 13501-1 in Baustoffklasse A1, nicht brennbar, klassifiziert und bietet damit im Vergleich zu herkömmlichen Gipsplatten einen besonders hohen Brandschutz. Der anorganische Gipskern und das Glasvlies beugen zudem Schimmelbildung zuverlässig vor. Auch beim Schallschutz punkte Weather Defence durch das optimale Verhältnis von Rohgewicht und Biegefestigkeit. Mit einem sd-Wert von 0,10 m eigne sie sich außerdem ideal für diffusionsoffene Wandkonstruktionen. Flexibel und einfach sei auch die Verarbeitung der 1200 x 2500 mm großen Platte in 12,5 mm Standarddicke. Wie andere Gipsplatten kann sie einfach mit einem scharfen Cuttermesser geritzt und mit sauberer Kante geknickt werden. Zudem erleichtert ihre Kantenform (VK/SK) die Horizontalmontage. Viel Zeit lässt sich zusätzlich sparen, da die Fugen nicht gespachtelt werden, sondern mit dem Siniat Fugenklebeband einfach verklebt werden können.

Auch konstruktiv lassen sich mit Außenwänden aus Weather Defence Zeit und Kosten sparen, versichert der Hersteller. So müsse nicht jedes C-Profil mit Winkeln an der Rohdecke befestigt werden. Zudem reiche ein Dübelabstand von 500 mm für die U-Profile aus.

Schnelligkeit, Montagetechnik und bauphysikalische Vorteile – der Stahlleichtbau verbindet die Vorzüge der Trockenbauweise mit den statischen Möglichkeiten des Stahlbaus. Anders als bei der Massivbauweise sind die tragenden Systembauwände mit Weather Defence und Stahlleichtbauprofilen deutlich schlanker und bieten bei gleicher Fläche mehr Innenraum.

So biete der Stahlleichtbau nicht nur für den Wirtschaftsbau, sondern auch für den Wohnungsbau interessante Perspektiven. Durch das geringere Gewicht lassen sich Umbauten und Aufstockungen einfacher und damit kostengünstiger realisieren, teilt Siniat mit.

In Zeiten rasant steigender Holzpreise und zunehmender Lieferengpässe wird die Stahlleichtbauweise auch eine Alternative zum Holzbau. Ohne Weiteres können beispielsweise Balken und Sparren eines Dachstuhls auch aus Stahl gebaut werden.

Siniat bietet neben den Stahlleichtbauprofilen mit Schrauben, Montagewinkeln, Halteklammern sowie Spachtelmasse und Fugenfüller das gesamte Spektrum an Zubehör aus einer Hand.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Verbandsreferenten (m/w/d) Umwelt und..., Berlin  ansehen
Technischen Sachbearbeitung, Stade  ansehen
Ingenieur/Landschaftsarchitekt (m/w/d)..., Worms  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen