Stapler-Baureihe

Verbrenner für Schwerlasteinsätze entwickelt

Toyota Gabelstapler
Herzstück der neuen Schwerlaststapler sind die neu entwickelten Hochleistungs-Industriemotoren von Toyota. Foto: Toyota Material Handling

BRÜSSEL/BELGIEN (ABZ). - Toyota Material Handling legt im Schwerlastbereich nach und bringt zur CeMAT eine neue Baureihe von Diesel- und Treibgas-Staplern auf den Markt. Die Verbrenner sind mit neuen effizienten Hochleistungs-Industriemotoren von Toyota ausgerüstet und bieten Herstellerangaben zufolge ein hohes Maß an Stabilität sowie eine hervorragende Rundumsicht. Mit dem Launch der Geräte, die je nach Modell zwischen 3,5 und 8,0 t heben können, komplettiert der Hersteller seine verbrennungsmotorische Tonero-Baureihe.

Herzstück der neuen Schwerlaststapler sind die neu entwickelten Industriemotoren: Der Dieselmotor von Toyota mit 55 kW und Common-Rail-Einspritzung ermöglicht eine kraftvolle Beschleunigung und hohe Fahr- und Hubgeschwindigkeiten – und das bei dem niedrigsten Verbrauch seiner Klasse in den höheren Tonnagen.

Die Emissionswerte liegen selbst ohne Dieselpartikelfilter noch deutlich unter den 2013 in Kraft getretenen Grenzwerten der Abgasemissionsstufe 3b, heißt es von Herstellerseite. Für einen effizienten und leistungsstarken Antrieb sorge auch der neue Treibgasmotor mit einer elektronisch geregelten Kraftstoffeinspritzung. Außerdem verfügen die neuen Modelle über eine variable Verstellpumpe und eine lastabhängige Servolenkung – das steigert die Effizienz und senkt den Verbrauch zusätzlich.

Dank Toyotas serienmäßigem "System für Aktive Stabilität" (SAS) weisen die neuen Schwerlaststapler nach eigenen Angaben einzigartige Sicherheitsmerkmale auf. Der Fahrer und die Ladung seien so immer optimal geschützt – ganz gleich, ob der Stapler fahre, wende oder Lasten stemme. Für zusätzliche Stabilität sorge der konstruktionsbedingt vorhandene niedrige Schwerpunkt der "Kraftprotze".

Ein weiterer Garant für mehr Sicherheit ist die hervorragende Rundumsicht, heißt es weiter: Dank eines 360°-Sichtfelds durch das Hubgerüst und Fahrerschutzdach behält der Bediener beim Paletten-Transport immer alles im Blick. Dabei spielt es keine Rolle, ob er Lasten auf Bodenniveau bewegt oder bis in höhere Etagen hebt.

"Unsere neuen Verbrenner wurden nach der Maßgabe höchster Produktivität konstruiert – ganz im Sinne unserer Kunden. Die Geräte eignen sich perfekt für intensive Einsätze und meistern schwere Lasten schnell, sicher und effizient. Mit der neuen Baureihe führen wir gleichzeitig die neueste Motorentechnologie von Toyota in den europäischen Markt ein. Damit folgen wir konsequent unserer Tradition als lösungs- und kundenorientiertes Unternehmen", so Craig Walby, Director Product Management bei Toyota Material Handling Europe.

Die neue Stapler-Baureihe wird erstmals auf der CeMAT einem größeren Publikum vorgestellt – ebenso wie zahlreiche weitere Produkte, Lösungen und Technologien, die auf dem Messe-Stand von Toyota ihre Premiere erleben.

Toyota Material Handling stellt im Pavillon 32 aus.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen und..., Düsseldorf, Herne,...  ansehen
Minijobber als Tankwagenfahrer (m/w/d), Frickenhausen  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen