Rechtssichere Norm

Verband eröffnet Arbeitskreis

Hamburg (ABZ). – Seit die DIN 18820 zurückgezogen wurde, fehlt eine rechtssichere Norm für die Ausschreibung von Arbeiten zum Handlaminat, wie der Rohrleitungssanierungsverband (RSV) kürzlich betont hat.

Diese Lücke möchte der Verband nun laut eigener Aussage schließen und hebt zu diesem Zweck einen Arbeitskreis Handlaminat aus der Taufe. Der Arbeitskreis erörtere die Fragen, was allgemein anerkannte Regel der Technik bei Handlaminaten und Ortlaminaten ist, wie die wichtigsten Grundsätze für den Umgang mit Materialien lauten, um Laminate in Schächten und Rohranbindungen dicht und sicher herzustellen und wie Auftraggeber Arbeitssicherheit und Qualität gewährleisten. Ziel des Arbeitskreises ist, einen Leitfaden zu erarbeiten, der es Auftraggebern und Anwendern erleichtert, Ortlaminate sicher und regelkonform einzusetzen. Eine konstituierende Sitzung findet online am 21. März 2023 statt. Dazu eingeladen sind Mitgliedsunternehmen wie Ingenieursbüros, Hersteller und ausführende Unternehmen sowie Netzbetreiber.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauleiter/Bauleiterin (m/w/d) Straßen- und Tiefbau, Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen