Vor allem Umsätze in Flurförderzeughandel und -vermietung gehen zurück

Bericht zeigt Auswirkungen der Corona-Krise

Bonn (sow). – Die Covid-19-Krise hat auch bei den Umsätzen der Händler und Vermieter von mobilen Arbeitsmaschinen und Baugeräten im zweiten Quartal 2020 Spuren hinterlassen. Das teilt der Bundesverband der Baumaschinen-, Baugeräte- und Industriemaschinen-Firmen mbH (bbi) mit Verweis auf eine aktuelle Befragung mit. Dabei unterteilt er nach den Bereichen Baumaschinen und Baugeräte, Arbeitsbühnen und Flurförderzeuge.

Der Handel mit Flurförderzeugen ist den Angaben des Branchenverbandes zufolge von der Pandemie am heftigsten betroffen. Im Durchschnitt ging der Umsatz der Unternehmen dieser Branche um 20 Prozent zurück. Es habe sich besonders negativ ausgewirkt, dass Industriekunden sich mit Investitionen zurückgehalten hätten, so der bbi. Selbst im Technischen Service, sonst eine stabilisierende Sparte der Unternehmen, ging der Umsatz bei jedem zweiten Branchenunternehmen zurück.

In der Arbeitsbühnenbranche sank der Umsatz bei den Branchenunternehmen durchschnittlich um 5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Im Bereich Baumaschinen schlug sich die Unsicherheit der Kunden vor allem im Neumaschinengeschäft der Branchenunternehmen deutlich nieder.

Das Baugerätegeschäft dagegen hielt das hohe Vorjahresniveau. Insgesamt sei der Umsatz der Handelsunternehmen bei Baumaschinen und Baugeräten im zweiten Quartal 2020 durchschnittlich um 7,5 Prozent gegenüber dem entsprechenden Quartal des Jahres 2019 zurückgegangen, so der Verband. Bei der Vermietung von Baumaschinen und Geräten ist das Bild nicht einheitlich: zwar verzeichnete der überwiegende Teil der Unternehmen Umsatzzuwächse von durchschnittlich 1,5 Prozent. Allerdings wurden dem Verband auch in der Vermietung teilweise erhebliche Umsatzrückgänge im Quartalsvergleich gemeldet.

Die Unternehmen aus den drei Bereichen erwarten auch für das dritte Quartal 2020 keine wesentlichen Veränderungen gegenüber dem zweiten Quartal. Kunden würden sich wegen der Unsicherheit in nahezu allen Branchen voraussichtlich weiter mit Käufen zurückhalten, so der bbi. Profitieren würden davon möglicherweise die Vermietung und der Technische Service.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
B.Sc. / B.Eng. / Diplom-Ingenieur/in (m/w/d)..., Fellbach, Stuttgart  ansehen
Betriebsleiter/Geschäftsführer Entsorgungszentrum..., Lehrte  ansehen
Bauingenieur (m/w/d) / Architekten (m/w/d) im..., Jever  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter BBI Bundesverband der Baumaschinen-, Baugeräte- und Industriemaschinen-Firmen bestellen
  • Themen Newsletter Corona Aktuell bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen