Weka bietet Baufahrzeuge vom Kipper bis zum Innenlader

Einstieg in den Bausektor

Rheda-Wiedenbrück (ABZ). – Mit hohen Investitionen, vor allem in den Baulogistikbereich, hat Weka Rental zum Jahresbeginn 2023 seinen Mietfuhrpark weiter ausgebaut.
Nutzfahrzeuge
Bei der Fahrzeugübergabe (v. l.): Weka Rental-Geschäftsführer Dirk Piorunneck und Langendorf-Geschäftsführer Dr. Klaus Strautmann. Foto: Weka

Neu im erweiterten Portfolio der Weka Rental, Rheda-Wiedenbrück, sind seit dem Januar 2023 verschiedene Fahrzeugtypen, die speziell auf den Baulogistiksektor ausgelegt sind, informierte der Vermieter jetzt.

Im Mietfuhrpark stehen jetzt die neuen Sattelkipper der Hersteller Langendorf und Schmitz Cargobull zur Verfügung, sowohl in den Bauformen Stahlhalbschale und Aluminiumkasten. Ergänzt wird der Kipperbereich durch Dreiseiten-Kippanhänger in den Gewichtsklassen von 10,5 bis 24 Tonnen, in Tandem- und in Drehschemel-Ausführung. Darüber hinaus sind auch Agrarmulden-Kipper speziell für den Agrarsektor verfügbar.

Verschiedene Ausführungen

Für den Transport von voluminösen und schweren Betonfertigteilen, Holzwänden oder Fertighausbauteilen können Bau- und Transportunternehmen jetzt bei Weka Rental auch Innenlader des Herstellers Langendorf in verschiedensten Ausführungen wählen.

Ein wesentlicher Vorteil dieser Spezialtrailer ist, dass sie ohne Kran und damit ohne Standzeiten in rund 15 Minuten be- und entladen werden können. Die entsprechenden Paletten mit bis zu 9,5 Metern Länge können ebenso gemietet werden.

Jede Zwei- oder Drei-Achs-Sattelzugmaschine kann als Zugmaschine eingesetzt werden, auch ohne Hydraulik- oder Spannungsversorgung. Am Innenlader lässt sich bei Bedarf die hydraulische Hubschwinge mit Königszapfen an verschiedene Aufsattelmaße von Sattelzugmaschinen anpassen.

Zu den weiteren Merkmalen der umfangreichen technischen Ausstattung der neuen Langendorf-Innenlader gehören der hydraulische Achsausgleich mit zwei Liftachsen für Leerfahrten, drei Paar hydraulische und klappbare Ladungssicherungsarme zum Sichern der Ladung und die Zertifizierung nach VDI 2700.

Höchstmaß an Flexibiltität

Auch wenn es um den Transport von Baumaschinen und anderem schweren Gerät geht, werden Bau- und Transportunternehmen bei Weka Rental fündig. Hierfür stehen verschiedene Tiefladeranhänger und Satteltieflader bereit, auch in teleskopierbarer Ausführung. Eine weitere Spezialfahrzeug-Gattung im Mietfuhrpark sind die Schubbodenauflieger für die Ver- und Entsorgung.

Dirk Piorunneck, geschäftsführender Gesellschafter von Weka Rental, erläutert die Hintergründe für den Einstieg in die Baulogistik: "Besonders in Krisenzeiten fordert der Markt ein Höchstmaß an Flexibilität und Reaktionsgeschwindigkeit, auf die wir als mittelständisches Unternehmen eingestellt sind. Im Bausektor sind oft temporäre Kapazitäten erforderlich, wofür sich eine Erweiterung des eigenen Fuhrparks nicht rechnen würde. Das gilt insbesondere für Spezialfahrzeuge wie Betoninnenlader, ebenso für Tieflader. Dank unseren neuen Angebots kann sich der Bauunternehmer ganz auf sein Kerngeschäft konzentrieren."

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Maschinen-/Anlagenbediener (m/w/d) - Bereich..., Reichertshofen  ansehen
Minijobber als Tankwagenfahrer (m/w/d), Frickenhausen  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen