Auf die Schippe genommen

Blupp

Ist das Kunst oder kann das weg? Diese Frage dürfte sich Beobachtern jüngst auch beim Anblick zweier Studenten der Düsseldorfer Kunstakademie gestellt haben, die sich fünf Tage lang in Straßenkleidern in einem mit Wasser gefüllten Glas-Container aufhie-ten. Das Projekt war Teil der Abschlussarbeit der beiden Studenten unter dem Thema "Unter Wasser – Lebensentwurf". Aufwendig hatten die beiden Tauchsiedler zuvor verschiedene Alltagsgegenstände wie Bücher, Handys oder Lebensmittel so präpariert, dass sie auch im kühlen Nass einsetzbar bzw. konsumierbar waren. Ziel der Übung war die Darstellung von 'Normalität' unter Wasser. Normal ist sicher anders, nichts desto trotz werten die Studenten die Aktion nach ihremAbschluss als Erfolg und überlegen bereits, das Projekt an anderen Orten zu wiederholen. Vielleicht in Hamburg, Berlin oder München. Dort ist man für kreative Ideen zur Lösung des Wohnraummangels sicher dankbar. aw

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Leitung (d/m/w) der Fachgruppe Straßen und..., Buxtehude  ansehen
Ingenieur (m/w/d) der Richtung Bauingenieurwesen..., Nordenham  ansehen
Handwerker*in Steinmetz (w/m/d), München  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen