Thema Bauhauptgewerbe

  • Thüringer Baugewerbe steigert Umsatz weiter

    Erfurt (dpa). - Das Baugewerbe in Thüringen hat seinen Umsatz weiter gesteigert. In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres wurden rund 1,64 Mrd. Euro erzielt, wie das Thüringer Landesamt für Statistik in Erfurt mitteilte. Das sei eine Steigerung um 7,5 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Vor allem beim Wohnungsbau verzeichneten die Statistiker deutliche Umsatzzuwächse mit einem Plus von 18,4 %… mehr
  • Ausgewählte Unternehmen

    Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
  • Anzeige
  • Fast fünf Prozent mehr Umsatz im Thüringer Baugewerbe

    Erfurt (dpa). - Die Betriebe des Thüringer Baugewerbes haben im vergangenen Jahr rund 3,3 Mrd. Euro Umsatz gemacht und damit fast 5 Prozent mehr als 2016. In absoluten Zahlen war dies ein Plus von 152 Mio. Euro, wie das Thüringer Landesamt für Statistik in Erfurt mitteilte. Erzielt wurde diese Steigerung, obwohl im vergangenen Jahr zwei Tage weniger gearbeitet wurde als 2016. Insbesondere das Bauhauptgewerbe steigerte seinen Umsatz um 117 Mio. Euro (5,6 %) im Vergleich zum… mehr
  • Bauhauptgewerbe mit Plus im September

    Wiesbaden (ABZ). - Im September 2017 waren die Umsätze im  Bauhauptgewerbe um 0,8 % höher als im September 2016. Wie das  Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren im September 2017 im Bauhauptgewerbe 2,0 % mehr  Beschäftige tätig als im Vorjahresmonat. Im Hochbau erhöhten sich die Umsätze im September 2017 um 2,2 % im Vergleich zum September 2016, im Tiefbau gingen sie um 0,3 % zurück. Am stärksten stiegen die… mehr
  • Umsatzanstieg im Bauhauptgewerbe

    Wiesbaden (ABZ). - Im Juli 2017 waren die Umsätze im  Bauhauptgewerbe um 8,0 % höher als im Juli 2016. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt,  waren zudem im Juli 2017 im Bauhauptgewerbe 2,8 % mehr Beschäftige  tätig als im Vorjahresmonat.  Der Umsatzanstieg zeigte sich in allen Bereichen des  Bauhauptgewerbes. Im Hochbau erhöhten sich im Juli 2017 die Umsätze  um 11,8 % im Vergleich zum Juli 2016… mehr
  • Anzeige
  • Bauhauptgewerbe mit höchstem Auftragsbestand seit 17 Jahren

    Halle (dpa).  - Die Auftragslage im Bauhauptgewerbe Sachsen-Anhalts ist so gut wie seit 17 Jahren nicht mehr. Ende Juni hatten die Unternehmen Aufträge im Wert von 909 Mio. Euro in den Büchern, wie das Statistische Landesamt in Halle mitteilte. Das waren 11,7 % mehr als vor einem Jahr und der höchste Wert seit dem Jahr 2000.  Es sei zu erwarten, dass der Bauboom weiter andauert, hieß es von der Behörde. Nach Berechnungen der Statistiker reichen die Aufträge für 5,7… mehr
  • Bauhauptgewerbe

    Auftragseingang im April weiter gestiegen

    Wiesbaden (ABZ). – Der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im April 2017 um 0,9 % höher als im März 2017. Im weniger schwankungsanfälligen Dreimonatsvergleich stieg das Volumen der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigten Auftragseingänge von Februar bis April 2017 gegenüber November 2016 bis Januar 2017 um 1,6 %. Im Vorjahresvergleich war der arbeitstäglich- und… mehr
  • Bauhauptgewerbe

    Sechs Prozent mehr Umsatz in 2016

    Berlin (ABZ). – Das deutsche Bauhauptgewerbe schließt das Baujahr 2016 mit einem Umsatzplus von 6,3 % ab. Damit übertrifft das Jahresergebnis sogar noch die Verbandsprognose zur Jahresauftaktpressekonferenz von plus 5,8. Die Branche erwirtschaftete damit einen baugewerblichen Umsatz von 107 Mrd. Euro. Dies teilte der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) in der neuesten Ausgabe seines Aktuellen Zahlenbildes mit. Aufgrund der nach wie vor moderaten Preissteigerung in… mehr
  • Bauhauptgewerbe

    Rückgang bei Wirtschaftsbau

    Berlin (ABZ). – Hat die Unsicherheit nach der US-Wahl bereits Auswirkungen auf das Investitionsverhalten der deutschen Wirtschaft? Wie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie in der neuesten Ausgabe seines Aktuellen Zahlenbildes mitteilt, meldeten die Betriebe des Bauhauptgewerbes mit 20 und mehr Beschäftigten für November 2016 zwar ein Orderplus im Vergleich zum Vorjahresmonat von nominal 7,6 %, erstmals seit August 2015 ist jedoch die Nachfrage im Wirtschaftsbau… mehr
  • Baugewerbe macht höchsten November-Umsatz seit 1999

    Wiesbaden (dpa) - Minizinsen und Immobilienboom bescheren dem Bauhauptgewerbe weiter gute Geschäfte. Im November stieg der Umsatz gemessen am Vorjahresmonat um 6,3 % auf 7,4 Mrd. Euro, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Ein höherer Wert in einem November war zuletzt 1999 erreicht worden. Damals erwirtschaftete die Branche Erlöse in Höhe von 7,8 Mrd. Euro. Für die ersten elf Monate 2016 steht nun ein Umsatzplus von 6,8 % gemessen am Vorjahreszeitraum.… mehr
  • Baugewerbe erwartet gutes Baujahr

    Berlin (ABZ). - “Wir erwarten ein sehr gutes Baujahr 2016, das zeigen die  Konjunkturdaten des ersten Halbjahres.” Das erklärte der  Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes,  Felix Pakleppa, in Neumünster. “Wir gehen nunmehr von einem Umsatzwachstum von gut 4 % bis hin zu 5 % in 2016 aus. Zu Jahresbeginn hatten wir noch mit plus  3 % gerechnet.”  Der Wohnungsbau treibt die Baukonjunktur: Der Umsatz liegt mit ca. 17,5 Mrd.… mehr
  • Volle Auftragsbücher und mehr Umsatz in der Baubranche

    Wiesbaden (dpa). – Der Immobilienboom hat die Baubranche im ersten Halbjahr angetrieben. Der Umsatz im Bauhauptgewerbe stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum nominal um 8,3 % auf 29,7 Mrd. Euro, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. In den Betrieben mit 20 Mitarbeitern und mehr gingen in den ersten sechs Monaten nominal 18,1 % mehr Aufträge ein als im Vorjahr. Bereinigt um die Inflation und die unterschiedliche Zahl der Arbeitstage verzeichneten die Betriebe… mehr
  • Baukonjunktur – Frühjahrsbelebung bleibt aus

    Wiesbaden (ABZ). – Die Auswertung der von den Unternehmen der Bauwirtschaft an Soka-Bau übermittelten Beitragsmeldungen hat  ergeben, dass das effektive Arbeitsvolumen im Mai saisonbereinigt um  3,5 % gegenüber dem Vormonat gesunken ist. Im April war das  Arbeitsvolumen bereits um rund 1 % geschrumpft. Auch die Zahl der gewerblichen Arbeitnehmer sank weiter, und zwar um 1,0 %, während die Bruttolohnsumme um 0,2 % zurückging. Damit ähnelt die Entwicklung… mehr
  • Geschäftserwartungen im Mittelstand

    Geschäftserwartungen im Mittelstand
    Zu einem Rekordjahr für das deutsche Bauhauptgewerbe entwickelt sich 2016 immer mehr. Seit März hält sich das Geschäftsklima auf dem Rekordwert von +10 Saldenpunkten. Grund ist eine auch im Juni anhaltende Verbesserung der Geschäftslage, die nun ebenfalls rekordverdächtig ist. Und: Der Auftragsbestand, der bereits im Mai auf einen neuen gesamtdeutschen Höchstwert geklettert war, verbesserte sich im Juni nochmals und beträgt jetzt 3,5 Monate im Durchschnitt. mehr