Basis geschaffen

Geschäftsgebäude entsteht in Indien

Hyderabad/Indien (ABZ). – Im indischen Hyderabad wird derzeit ein achtgeschossiges, 25 m hohes Gewerbehochhaus gebaut. Die Paschal Form Work (India) Pvt. Ltd. liefert bei diesem Projekt die Schalung für alle Ortbetonteile.
Paschal Messen und Veranstaltungen
Auch die Stützwände konnten mit der Raster-Universalschalung realisiert werden. Foto: Paschal

Das Gebäude besteht aus einem Hochhaus mit zwei Untergeschoss- und sechs Obergeschossebenen und bietet eine Nutzfläche von rund 2400 m². Bau und Instandhaltung liegen in der Verantwortung von Arpitha Construction. Das Bauunternehmen suchte nach einer wirtschaftlichen und vielseitigen Schalungslösung für alle erforderlichen Schalungen – mit mehr Wiederholungen und weniger Materialeinsatz.

Die Betonteile in allen Ebenen werden in Ortbetonbauweise erstellt. Aufgrund der Vielseitigkeit und der umfangreichen Elementsortierung fiel die Wahl von Arpitha Construction auf die Raster-Universalschalung von Paschal. Für die Stützmauern mit Stützenversatz mit einer Betonfläche von rund 17.000 m² lieferte die Paschal Form Work (India) Pvt. Ltd. unter Einhaltung deutscher Standards innerhalb von 15 Tagen das Schalungsmaterial. Für dieses Projekt lieferte das Unternehmen das entsprechende Material für die Stützmauern mit Stützenversatz. Mithilfe des Raster-Schalsystems konnten rund 20 verschiedene Fundamentgrößen auf Gründungsniveau realisiert werden. Die Größen variierten dabei von 2 x 2 m bis zu 3,5 x 3 m.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Projektleitung (m/w/d) kommunaler Straßenbau und..., Achim  ansehen
Baumaschinenführer/ Mechatroniker als..., Dortmund, Bochum, u.a.  ansehen
Ingenieur*in / Fachplaner*in für Technische..., Pinneberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Paschal Messen und Veranstaltungen
So soll der "Ajay Reddy Geschäftsgebäudekomplex" in Hyderbad nach der Fertigstellung aussehen. Abb.: Ajay Reddy

Die einfache Verbindungstechnik der Schalung sorgt zudem für ein erleichtertes und beschleunigtes Arbeiten im Vergleich zu konventioneller Schalung, versichert Paschal. Durch den Einsatz der Raster-Universalschalung war es möglich, die großen Einzelfundamente innerhalb kürzester Zeit in der entsprechenden Qualität herzustellen heißt es seitens der Verantwortlichen.

Die Elementsortierung der Raster-Universalschalung erlaubt eine Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten der Elemente. Alle geometrischen Strukturen der Scher- und Kernwände konnten daher mit einer effizienten Anordnung der Raster-Schalung realisiert werden. Zusätzlich wurde durch die passgenaue Planung seitens Paschal gewährleistet, dass das vorhandene Material für alle übrigen Mauern eingesetzt werden konnte, ohne den Zeitplan zu beeinträchtigen.

Paschal stellt aus auf der bauma im Freigelände FN, Stand 618/2.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen