Bauaufzüge

Grüner Stadtteil nahe des Stadtzentrums der norwegischen Hauptstadt Oslo

Oslo/Norwegen (ABZ). – Nur zehn Minuten vom Osloer Stadtzentrum entfernt ist Ensjøbyen. Das ist ein neuer Stadtteil für alle, die den Puls der Stadt mögen, aber trotzdem grüner wohnen möchten als im Zentrum der Stadt. Genau in dieser "Grünen Lunge" laufen gerade Bauarbeiten zur"Malerhaugveien 20".
GEDA GmbH Arbeitsbühnen und Aufzüge
Im Osloer Stadtzentrum entsteht der neue Stadteil Ensjøbyen. Auf der Baustelle wird der GEDA Multilift P18 verwendet. Foto: Cramo

"Malerhaugveien 20" ist ein Projekt mit 106 Wohnungen in drei Gebäuden. Moderne, helle und ansprechende Wohnungen umgeben von Grünflächen zeichnen dieses Projekt aus.

Gleichzeitig liegt es zentral und nur wenige Minuten vom Zentrum entfernt. Das Gebäude ist als Wohnhof konzipiert, der sich im Westen zu einer Grünfläche hin öffnet.

Seitdem die Bauarbeiten im August 2020 begonnen haben, unterstützt der Industrie- und Bauaufzughersteller Geda aus Bayern die Bauarbeiten mit drei Geräten. Diese wurden über den langjährigen Kunden Cramo vermietet. Das verantwortliche Bauunternehmen BundeBygg, einer der führenden Bauunternehmen in der Region Oslo, hat zusammen mit BundeEiendom und Lund + Slaatto Arkitekter das Projekt entwickelt. Bis zur geplanten Fertigstellung Ende 2022 werden dort die Geda Geräte im Einsatz sein.

Sicherheit für die Baustelle

Einzigartige Vorteile zeichnen die gesamte Multilift Serie nach Angaben von Geda aus. Sie besteht aus dem GEDA Multilift P6, GEDA Multilift P12, GEDA Multilift P18 und GEDA Multilift P22. So wird die komplette, vorinstallierte Grundeinheit, bestehend aus Fahrkorb, Umwehrung, Kabeltopf und Antrieb, als eine Einheit geliefert – mit den passenden Maßen zum Lkw-Transport.

Vor Ort kann laut Geda sofort mit dem Aufbau des Geräts begonnen werden, ohne noch Einzelteile für die Kabine zu montieren.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Maschinist - Baggerfahrer (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Servicetechniker / Mechatroniker / Mechaniker..., Magdeburg  ansehen
Bauhelfer im Garten- und Landschaftsbau (m/w/d)..., Gladbeck  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
GEDA GmbH Arbeitsbühnen und Aufzüge
Auf der norwegischen Baustelle kommt die 3,2-Meter-Version der Bühne des Multilifts P18 mit einer Traglast von 2200 kg zum Einsatz. Foto: Cramo

Aufgrund der geringen Platzverhältnisse in Ensjøbyen punktet der Multilift nach Aussage des Herstellers, denn im Vergleich zu größeren Personen- und Materialaufzügen genügen dem gesamten Aufzug wenige Quadratmeter Grundfläche. Ein zusätzliches Fundament, das häufig sogar extra betoniert werden muss, ist dabei nicht nötig.

Zwei der in Oslo installierten Geräte sind in der neusten Generation installiert. Bereits auf den ersten Blick bestechen die neuen Personen- und Materialaufzug laut Geda mit der komplett überarbeiteten, cleanen Optik.

Mit dem neuen zweifarbigen Farbkonzept wirke das Model noch futuristischer. Im Rahmen der Überarbeitung des Fahrkorb-Innenraums wurde neben dem Aufbauschutz auch die Bedieneinheit des Fahrkorbschaltkastens versenkt und ohne störende Vorsprünge integriert. Das Verstauen von großen und sperrigen Gütern ist somit nach Angaben von Geda kein Problem.

Servicefreundlicher

Durch die Überarbeitung des Multilifts P18 wurde der Fahrkorbinnenraum nach Aussage des Herstellers noch Wartungs- und Servicefreundlicher gestaltet. Somit seien Verschleißteile, geschwindigkeitsabhängige Fangvorrichtung, Antriebe, Drehgeber und Schmiereinrichtung leicht von der Bühne aus zugänglich.

Ausgestattet mit dem Paket Premium überzeugen diese Geräte laut Geda nicht nur durch ihr Aussehen, sondern auch durch den Funktionsumfang. So ist es beispielsweise möglich, über den Fernzugriff den Aufzugstatus abzufragen und zu analysieren.

Dank der Homing-Funktion kann die automatische Fahrt zur Bodenstation mit eingestellter Windgeschwindigkeit und Zeit durchgeführt werden. Auch das Anlernen der Etagenposition über eine Sicherheitssteuerung sowie das Löschen und Einfügen einzelner Etagen ist in dem Premium Paket integriert.

Außerdem ist nach Herstellerangaben bei dieser Paket-Option eine noch komfortablere und intuitivere Bedienung, dank des neuen LC100-Drehknopfs möglich. Im Vergleich zu einem Nummernfeld, biete der Drehknopf Vorteile, die man schon nach einmaliger Benutzung, nicht mehr missen möchte.

Zwei unterschiedliche Bühnenlängen – 3,2 m und 3,7 m – ermöglichen den problemlosen Transport besonders sperriger Baumaterialien. Die Verlängerung erfolgt dabei auf der A-Seite des Fahrkorbs. Auf der norwegischen Baustelle kommt die 3,2-Meter-Version der Bühne mit einer Traglast von 2200 kg zum Einsatz.

Unterschiedliche Aufbauhöhe

Die Aufbauhöhe ist auf der Baustelle von "Malerhaugveien 20" unterschiedlich und liegt, je nach Förderhöhe, zwischen 12 m und 28 m. Der Aufbau wird laut Geda dank des neuen stark vergrößerten Premium-Montagestegs erleichtert.

Der neue Montagesteg zeichne sich durch einfache Zugänglichkeit, sichere Standfestigkeit durch die Riffelblechwanne sowie einer stabile und sichere Bauweise aus. Um den Verschleiß an Zahnstange und Ritzel möglichst gering zu halten, ist der GEDA Multilift P18 mit einer automatischen Schmiereinrichtung ausgestattet. Die serienmäßig enthaltene Schmierpumpe ist nach Herstellerangaben leistungsstärker denn je und mit der gesamten GEDA Power Grease Linie kompatibel.

Die Stromaufnahme kann – je nach Baustellengegebenheit oder Kundenwunsch – durch eine Reduzierung von Last und/oder Geschwindigkeit so beeinflusst werden, dass anstelle eines 63-Ampere-Anschlusses, ein 32-Ampere-Anschluss ausreicht. Dadurch ergeben sich deutlich mehr Einsatzmöglichkeiten für den Aufzug. bStatt bisher zwei, kommt nur noch ein großer Fahrkorbschaltkasten auf ergonomischer Arbeitshöhe zum Einsatz. Abgerundet wurde die Neuheit durch die komplett neu entwickelte Steuerung für noch mehr Bedienkomfort.

An den Haltestellen des Gebäudes kommen zwischen vier und neun feuerverzinkte Etagensicherungstüren "Comfort" zum Einsatz, die für einen sicheren Übertritt zwischen Fahrkorb und Etage sorgen sollen.

Zeit- und Kostenersparnis

Sie lassen sich je nach Baustellengegebenheit nach links oder rechts öffnen. Neben einer Steigerung der Effizienz durch Zeit- und Kostenersparnis, punkten die Geda Personen- und Materialaufzüge laut Hersteller vor allem mit dem Sicherheits- und Gesundheitsaspekt, denn der Einsatz eines Bauaufzugs als Alternative zum mühevollen Tragen schwerer Materialien schont die Gesundheit der Mitarbeiter.

Diese positiven Aspekte wissen viele skandinavische Bauherren nach Angaben von Geda bereits zu schätzen. Bereits im Jahr 2008 durfte das Unternehmen den ersten Bauaufzug aus der Multilift-Reihe nach Norwegen ausliefern und seitdem viele Projekte im Land unterstützen.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen