Bauprognose 2023 des ZDB

Schwierige Zeiten

Das deutsche Bauhauptgewerbe durchlebt derzeit schwierige Jahre. Daran dürfte sich auch 2023 nichts ändern, wie die jüngste Bauprognose des Zentralverband Deutsches Baugewerbe zeigt.
imu Infografik Konjunkturentwicklung
Bauprognose 2023, Umsatzerwartungen für das deutsche Bauhauptgewerbe. Baugewerbliche Umsätze, Stand Novenber 2022. Grafik/Text: imu-Infografik

Demnach dürften sich die Umsätze in diesem Jahr auf knapp 155 Milliarden Euro summieren, was einem nominalen Rückgang um 2,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspräche. Preisbereinigt erwartet der ZDB ein Umsatzminus von 7 Prozent für 2023 nach –5,5 (Hochrechnung) und –6,2 Prozent in 2022 beziehungsweise 2021.

Quelle: Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB)

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Leitung (d/m/w) der Fachgruppe Straßen und..., Buxtehude  ansehen
Sachbearbeiter*in Übergreifende Planung, Ausgleich..., Kiel  ansehen
Fachbereichsleitung, Essen  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen