Bauunternehmen testet Digitalisierung

Bautrupp wurde mit gemietetem MTS-NAVI und MTS-Rover ausgestattet

Elztal (ABZ). – Dass auch kleine Bauunternehmen ohne eigene IT-Abteilung den Einstieg in die Digitalisierung meistern können und müssen, bewies Marleen Mackmull, Bauleiterin in der August Mackmull GmbH & Co Bauunternehmung aus dem Baden-Württembergischen Elztal.
August Mackmull Bau digital
Probelauf der August Mackmull GmbH & Co Bauunternehmung für ihren Einstieg in die Digitalisierung: Der Neubau einer Linksabbiegerspur wird zur Pilot-Baustelle. Foto: August Mackmull

Für die junge Bauingenieurin stand nach der Rückkehr in das elterliche Unternehmen fest

"Wenn wir als kleine Unternehmen nicht auf den fahrenden Zug der Digitalisierung aufspringen, werden wir über kurz oder lang abgehängt."

Um die konkreten Einsatzvorteile und Umsetzungsmöglichkeiten in ihrem Unternehmen zu testen, wählte sie ein kleineres Bauvorhaben mit verschiedenen Gewerken, im Rahmen dessen sie alle Anwendungsbereiche der Maschinensteuerung abbilden konnte. Über die gemachten Erfahrungen berichtet sie rückblickend.

"Konkret ging es um den Neubau einer Linksabbiegespur für einen neu errichteten Lebensmittelmarkt in einer Bauzeit zwölf Wochen:

Die Bestandsstraße sollte dafür von 6 Meter auf 9 Meter verbreitert und dafür ein Böschungsabtrag mit etwa 1600 Zentimeter vorgenommen werden. Im selben Zug galt es, den bestehenden Regenwasserkanal zurückzubauen und neu zu verlegen.

Außerdem beinhaltete das Projekt Straßenbauarbeiten auf einer Fläche von rund 2000 Quadratmetern neu erstellter asphaltierter Fläche", fasst Marleen Mackmull die zentralen Rahmenkoordinaten des Bauvorhabens zusammen. Für die Abwicklung der Pilot-Baustelle ließ sie den zugehörigen Bautrupp mietweise mit MTS-NAVI und MTS-Rover ausstatten.

"Zwecks Vorbereitung des Bauvorhabens hatte uns unser MTS-Berater bereits mitgeteilt, welche Daten wir in welchen Formaten brauchen und unser Vermesser uns diese dann auch kurzfristig zur Verfügung gestellt.

Eintägige Einweisung

Bei der Aufbereitung und beim Einlesen der Daten unterstützte uns der MTS-Berater erneut und nach einer rund eintägigen Einweisung vor Ort konnten wir weitgehend eigenständig loslegen. Denn die Bedienung von MTS-NAVI und MTS-Rover ist weitgehend selbsterklärend und man kann im Prinzip nicht viel falsch machen."

Die erhofften Einsatzvorteile stellten sich bei der Bauausführung zeitnah unter Beweis und summierten sich über die Baustelle hinweg, so dass Marleen Mackmull das Bauvorhaben mit einer schlanken Kolonne von zwei Mann abwickeln konnte: Angefangen beim Böschungsabtrag mittels MTS-Mietbagger, durch den sich sämtliche Absteckungs- und Vermessungsarbeiten vor Ort erübrigten. "Der Baggerfahrer konnte praktisch autark auf der Baustelle arbeiten und brauchte keine zweite Person. Er brauchte sich morgens nur in seinen Bagger setzen, hatte sofort seine Abtragshöhen und natürlich auch seine Absteckungsfelder auf seinem Display parat und konnte sehen, wo er in welcher Tiefe abtragen muss."

Auch den Aushub des Leitungsgrabens konnte der Bagger komplett autark abwickeln:

"Wir hatten in der Planung vor Ort die Rohrsohle und den Wasserlauf angegeben mit den verschiedenen Abständen auf Unterkante, weshalb vor Ort keine konventionelle Höhenkontrolle durch einen Laser erfolgen musste. Anstelle dessen wurde die jeweilige Abtragshöhe direkt übers Display angezeigt.

Lage und Höhe der Schächte

Der Rover zeigte dann vor Ort noch die Lage und Höhe der Schächte an, was uns den Aufwand für das Anzeichnen und Abstecken durch den Vermesser sowie das aufwändige Rückversichern und damit viel Geld und Zeit ersparte."

Als einen Vorteil bei der Erstellung des Erdplanums und beim Auskoffern des Straßenunterbau führte Marleen Mackmull außerdem an, "dass wir das Ganze nicht zusätzlich mit einem Laser kontrollieren oder mit verschiedenen Vermessungspunkten interpolieren mussten, sondern mit dem Bagger direkt an Ort und Stelle an jedem Punkt auf dem Baufeld einsehen konnten, wo wir uns befanden, auf welcher Höhe wir noch ab-tragen oder auftragen mussten und ob wir uns noch in der richtigen Richtung befanden."

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauleiter (m/w/d) für Abbruch- und Erdarbeiten, Haltern am See  ansehen
Ingenieur (m/w/d) der Richtung Bauingenieurwesen..., Nordenham  ansehen
Ingenieur (m/w/d) im Bereich Bodenschutz und..., Osterholz-Scharmbeck  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen