Bürokomplex zerlegt

High-Reach-Bagger verstärkt Abriss-Flotte

Nürnberg (ABZ). – Die Großbaustelle am Nordwestring in Nürnberg hatte es in sich: 132.000 m³ umbauten Raum aus Stahlbeton musste die Metzner Recycling GmbH (MMRHP) vor Kurzem schnell, sicher und wirtschaftlich zurückbauen.
Kiesel Abbrucharbeiten
Teamarbeit: der Multi-Carrier des Typs KMC 600P-6 mit MUVA und 34-Meter-THR (l.) und der KMC 400P-6 mit MUVA und 24-Meter-HR-Ausstattung (r.). Foto: Kiesel

Im November 2020 startete der Abbruchspezialist aus Pettstadt in Bayern die Arbeiten an einem siebenstöckigen Bürokomplex. Mit Bravour bewies sich dabei ein Multi-Carrier des Typs KMC600P-6 von KTEG. Mit dem erfolgreichen Einsatz dieses High-Reach-Baggers bewährte sich für Metzner einmal mehr die langjährige Zusammenarbeit mit Kiesel als Systempartner.

Angemietete Lösung

Die angemietete Maschine aus dem Mietpark der Firma Kiesel verstärkte die Metzner-Hitachi-Flotte auf der 20.000 m² großen Baustelle, auf der ein neues Stadtquartier entstehen soll. Zwar hatte das Entsorgungsunternehmen bereits einen von Kiesel gelieferten KMC400P-6 mit einem Multi-Use-Verstellausleger (MUVA) und einem 24-Meter-High-Reach in Stellung gebracht, doch bei der Dachhöhe des Stahlbetongebäudes von 31,5 m wurde klar, dass eine weitere High-Reach-Maschine mit eine Bolzenhöhe von mindestens 30 bis 32 m hermusste. Geschäftsführer Michael Metzner holte deutschlandweit Angebote ein.

Er realisierte nach eigener Aussage aber schnell, dass eine Mietmaschine von Kiesel die wirtschaftlichste Lösung darstellte. Obwohl es sich um eine Mietmaschine handelte, wurde diese in direkter Abstimmung zwischen dem Auftraggeber und den Experten von Kiesel für den Einsatz konfiguriert. Pünktlich zum Einsatz verfügte Michael Metzner so über einen flexibel einsetzbaren Multi-Carrier des Typs KMC600P-6 mit der Option, bei Bedarf weitere Ausleger dazu zu mieten.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Baggerfahrer (m/w/d), Kassel  ansehen
Straßenbauer/in (m/w/d), Kassel  ansehen
Ausbildung zum/r Tiefbaufacharbeiter/in (m/w/d),..., Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Kiesel Abbrucharbeiten
Nach den Entkernungsarbeiten und der Schadstoffbeseitigung begann der kontrollierte Rückbau an den Flanken des Gebäudekomplexes. Foto: Kiesel

KTEG hatte den KMC 600P-6 mit MUVA und 34 m langem Tele-High-Reach-Ausleger (THR) ausgestattet. Für den nötigen Biss empfahlen die Spezialisten, eine Demarec-Abbruchschere vom Typ DCC-30C einzusetzen. Sie wussten: Das rund 2,5 t schwere Anbaugerät würde in der Lage sein, die massiven Stahlbetonunterzüge ab Dachkante zu zerschneiden.

Die DCC-30C hat sich den Verantwortlichen zufolge im Laufe des Einsatzes als perfektes Anbaugerät herauskristallisiert: "Am Anfang war ich noch ein wenig skeptisch, ob der Bagger mit der Schere wirklich in der Lage ist, die Stahlbetonunterzüge in 30 Metern Höhe zu zerkleinern. Ich wurde aber eines Besseren belehrt", erzählt Michael Metzner. "Schon nach kurzer Eingewöhnung demonstrierte mir unser Baggerfahrer stolz, wie er spielerisch das Gebäude zerlegt." Auch lobt der Rückbauspezialist die professionelle Einweisung von Seiten Kiesels in die Maschine: "Dadurch kam der Maschinist vom ersten Tag an super mit dem KMC600P-6 zurecht", resümiert der Geschäftsführer.

Von Grund auf entkernt

Bevor der Abbruch losgehen konnte, musste das Gebäude entkernt und von Schadstoffen befreit werden. Dazu setzte Metzner neben einem Hitachi-Raupenbagger des Typs ZX135US-6 den größten Hitachi-Kurzheckbagger, einen ZX225US-6, ein. Aufgaben des Materialumschlags und der Logistik auf der Baustelle übernahmen ein Hitachi-Mobilbagger der Bezeichnung ZX190W-6 sowie zwei Hitachi-Radlader der Art ZW150-6 und ZW220-6. Der KMC400P-6 hob die kompakten Maschinen zur Entkernung in die Gebäudekomplexe hinein und führte den Rückbau der Fassade durch. Aufgrund der guten Auftragslage bei Metzner hat dieser Bagger innerhalb von 1,5 Jahren gut 3000 Arbeitsstunden geleistet.

Der KMC400P-6 ist mit seinem Multi-Use-Verstellausleger und dem 24 m langen High-Reach-Ausleger sowohl im ober- als auch unterirdischen Abbruch leistungsfähig, kräftig und flexibel einsetzbar.

Kontrollierter Rückbau

Der KMC600P-6 hatte seinerseits den Auftrag, den Primärabbruch durchzuführen und das Stahlbetongebäude kontrolliert abzubrechen. Michael Metzner entschied sich gegen die Verfüllung des Kellers zum Bau einer Rampe für das Schwergewicht.

Der Bagger sollte vielmehr den Gebäudekomplex von den Flanken her angreifen. Das ist nur realisierbar, weil das Trägergerät in 16 m Reichweite noch eine Arbeitshöhe von 30 m erreichen und eine 2,5 t schwere Abbruchschere einsetzen kann. Die notwendige Standfestigkeit gewährleistet der große hydraulisch verstellbare Unterwagen. Er bietet eine Standfläche von 4500 mal 5240 mm. Im Primär- und Sekundärabbruch unterstützen zwei Hitachi-Raupenbagger des Typs ZX350-6 die beiden KMC-Maschinen.

Mit gestrecktem Ausleger, Zentralschmieranlage und weiteren Features wurden sie für den schweren Abbruch konzipiert und leisten bei Metzner stets gute Dienste.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen