Drei Betriebshallen

Fertigstellung der 5000. Stahlhalle realisiert

Halsbrücke/Holzminden (ABZ). – "Die Vollendung unserer 5000. Stahlhalle ist ein Zeichen unserer langjährigen Kompetenz und unseres Engagements im Hallenbau. Wir freuen uns an dieser Stelle besonders, dass wir dieses Bauvorhaben für einen widerkehrenden Kunden umsetzen durften", erläutert Klaus Brüggemann, Geschäftsführer von E.L.F, die Bedeutung dieses Projekts.
E.L.F Hallen und Maschinenbau Gewerbebau Hallenbau
Die Auslieferung der 5000. Stahlhalle im deutschsprachigen Raum markiert für die E.L.F Hallen und Maschinenbau GmbH aus Holzminden einen Meilenstein in der 21-jährigen Unternehmensgeschichte. Ein weiterer Grund zur Freude: Das Jubiläumsprojekt stellt gleichzeitig die 15. E.L.F-Stahlhalle für den langjährigen Kunden Agrartechnik Vertrieb Sachsen GmbH dar. FOTO: Ronny Rozum

Das neueste E.L.F-Bauprojekt umfasst drei multifunktionale Stahlhallen für die neue Niederlassung von Agrartechnik Vertrieb Sachsen in Halsbrücke. Dort entstanden für die Fachbereiche Landtechnik-Service und Verkauf sowie Melktechnik-Service zugeschnittene Gebäude auf einem 17.000 m² großen Areal – ein für die Agrartechnik Vertrieb Sachsen strategisch laut eigener Aussage sehr wichtiges Projekt.

Die neue Maschinenhalle verfügt über eine Breite von 16 m und eine Länge von 24 m. Außerdem wurde die Halle mit einem 8-Meter-Bindeabstand ausgestattet, der laut Errichter optimal für das Einfahren und Rangieren mit großen und breiten Landmaschinen geeignet ist. Das Büro- und Werkstattgebäude umfasst eine Breite von 18 m und eine Länge von 36 m und wurde mit Hinblick auf effiziente Arbeitsabläufe und kurze Wege konzipiert.

Die Einbindung von großen Fenstern ermöglicht eine angenehme Arbeitsumgebung, so E.L.F. Das moderne GEA-Solution-Center für den Melktechnik-Service ist 18 m breit und 36 m lang. Es dient als Ausstellungshalle für neueste Technologien. Aufgrund der engen Zusammenarbeit mit Agrartechnik Vertrieb Sachsen konnte auf ein bereits erprobtes Hallenkonzept aufgebaut werden, das auf die individuellen Bedürfnisse des Standorts zugeschnitten worden ist, berichten beide Unternehmen.

Klaus Brüggemann betont: "Unsere Hallen müssen nicht nur praxisgerecht, sondern auch ökonomisch und flexibel sein." Zu den Kernkompetenzen von E.L.F zählen laut eigener Angabe, neben dem Erstellen maßgeschneiderter Hallenkonzepte, die Baueingabeplanung, Statikerstellung und Brandschutzkonzeptentwicklung.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Servicetechniker m/w/d im bundesweiten Außendienst..., Weißenfells  ansehen
Straßenbauer/in, Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
E.L.F Hallen und Maschinenbau Gewerbebau Hallenbau
Urkundenüberreichung. Thomas Hellwig (Gebietsverkaufsleiter Sachsen E.L.F, v. l.), Ralph Bertelsmeier (Geschäftsführer Agrartechnik Vertrieb Sachsen GmbH), Klaus Brüggemann (Geschäftsführer E.L.F), Dr. Marcus Bertelsmeier (Geschäftsführer Agrartechnik Vertrieb Sachsen GmbH), Steffen Göllner (Vertriebsleiter E.L.F). Foto: CMG Marketing

Darüber hinaus betont Thomas Hellwig, Gebietsverkaufsleiter Sachsen bei E.L.F: "Die besondere Stärke unseres Unternehmens liegt darin, dass wir von der Anfangsphase der Genehmigungserstellung bis zur finalen Schlüsselübergabe alles für unseren Kunden übernehmen und somit einen umfassenden Service aus einer Hand bieten."

Als Gebietsverkaufsleiter bei E.L.F gehöre eine reibungslose und termingerechte Koordination der verschiedenen Gewerke zu Hellwigs Aufgabenbereich. Eine exakte Zeitplanung sei für den Bau der Stahlhallen entscheidend. Oftmals müssen zudem Ausrüster wie Werkstatt- und Lagereinrichter unmittelbar nach Fertigstellung des E.L.F-Projekts mit ihren Arbeiten in der neuen Halle beginnen. Daher ist eine terminliche Absprache mit den vom Bauherrn engagierten Nachunternehmen sinnvoll und wird von Hellwig gemäß eigener Ausführungen auch für die Agrartechnik Vertrieb Sachsen stets berücksichtigt.

Zur Feier der 5000. E.L.F-Halle und der langjährigen Zusammenarbeit mit Agrartechnik Vertrieb Sachsen, überreichte Klaus Brüggemann auf der Agritechnica 2023 eine Urkunde zur 15. Halle an die Geschäftsführer Dr. Marcus Bertelsmeier und Ralph Bertelsmeier von Agrartechnik Vertrieb Sachsen. Ralph Bertelsmeier bedankte sich mit herzlichen Worten: "Die Zusammenarbeit mit E.L.F ist historisch gewachsen und besteht schon, seit unser Vater noch aktiver Geschäftsführer von Agrartechnik Vertrieb Sachsen war. Wir sind dankbar für die langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit."

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen