E-Maschinen mit Ladestationen versorgt

Gesamtes emissionsfreies Portfolio im Einsatz

Barcelona/Spanien (ABZ). – Neue Wasserleitungen verlegen im Herzen Barcelonas – das konnte laut Hersteller ohne direkte Abgasemissionen und besonders geräuscharm mit den zero-emission-Lösungen von Wacker Neuson umgesetzt werden. Mithilfe der Wacker Neuson Charging Box, einer mobilen Ladestation, wurden die E-Maschinen aufgeladen.
Wacker Neuson Bagger und Lader
Der elektrische Zero Tail Bagger EZ17e hat das Pflaster sowie die darunterliegende Betondecke aufgebrochen. Foto: Wacker Neuson

Homs Rentals, ein Baumaschinenvermieter aus Spanien, versorgte das ausführende Bauunternehmen Sorigué mit den zero-emission-Produkten von Wacker Neuson. "Es handelt sich um eines der ersten Bauvorhaben in Spanien, bei dem ausschließlich emissionsfrei arbeitende Maschinen eingesetzt werden.

Die Maschinen werden im gesamten Prozess eingesetzt, vom Aufbrechen über das Ausheben bis hin zum Verfüllen und Verdichten", erklärt Marc Homs, Chief Financial Officer bei Homs Rentals. "Wir sind immer darauf bedacht, einen Schritt weiter zu gehen und Vorreiter in der Branche zu sein, und das ist nur mit einem starken und engagierten Partner wie Wacker Neuson möglich."

Auf der Baustelle kam testweise eine Charging Box von Wacker Neuson zum Einsatz. An dieser mobilen Ladestation können die Batterien aller E-Maschinen einfach über Nacht oder in Arbeitspausen geladen werden. So ist die Baustelle komplett unabhängig vom Stromnetz und setzt neue Maßstäbe für emissionsfreie Baustellen der Zukunft.

Wacker Neuson unterstützte im Vorfeld bei der Ablaufplanung: von der Auswahl der passenden Maschinen und Geräte, deren Anbauwerkzeuge und Akkus über Beratung hinsichtlich Strombedarf und Anschlussleistung bis hin zum bestmöglichen Einsatz der Charging Box und der Handhabung von Zwischenladungen. "In Spanien sehen wir einen Anstieg der Nachfrage nach emissionsfrei arbeitenden Maschinen. Wir gehen davon aus, dass diese Nachfrage weiter steigen wird, da das Thema Nachhaltigkeit immer mehr an Bedeutung gewinnt", sagt Alberto Villanueva, Service Manager bei Wacker Neuson Spanien. "Zusätzlich zu den zero-emission-Maschinen können wir mit der Charging Box unseren Kunden auch die notwendige Energie liefern.

Die Charging Box kann zum Aufladen der Batterien verwendet werden – und das nicht nur für die kleineren Verdichtungsgeräte sondern auch für die Bagger oder Dumper." Zunächst hat der elektrische Zero Tail Bagger EZ17e mit dem Hydraulikhammer das Pflaster sowie die darunterliegende Betondecke aufgebrochen und anschließend das Material abgetragen. Mit der Lithium-Ionen-Technologie wird die Maschine den hohen Anforderungen an Leistung, Langlebigkeit und Robustheit gerecht. Für den Materialtransport waren der bewährte Wacker Neuson Radlader WL20e und der Raddumper DW15e im Einsatz.

Nach den Arbeiten an den Wasserleitungen wurde der Boden mit zwei Akkustampfern AS50e und der Vibrationsplatte APS1340e verdichtet. Alle Verdichtungsgeräte von Wacker Neuson werden mit dem gleichen modular einsetzbaren Lithium-Ionen-Akku betrieben. Der Akku wurde speziell für den Arbeitseinsatz am Bau konzipiert und liefert laut Hersteller ausreichend Energie für alle Arbeiten, die an einem durchschnittlichen Arbeitstag für ein Verdichtungsgerät anfallen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Maschinen-/Anlagenbediener (m/w/d) - Bereich..., Reichertshofen  ansehen
Baggerfahrer (m/w/d), Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen