Erstmals in der Unternehmensgeschichte

fischer schafft Umsatz-Milliarde

Waldachtal (dpa). – Erstmals in der Unternehmensgeschichte wird der unter anderem für seine Dübel bekannte Befestigungsspezialist fischer in diesem Jahr beim Umsatz die Milliarden-Marke knacken.

"Wir werden drüber sein", verkündete Inhaber Klaus Fischer unlängst in Waldachtal (Landkreis Freudenstadt). "Ganz, ganz sicher." Eine genaue Zahl wird erst im kommenden Jahr veröffentlicht. 2021 hatte der Konzern mit einem Rekordumsatz von 988 Millionen Euro brutto abgeschlossen nach 872 Millionen Euro im Vorjahr. Ein Konzernergebnis teilt Fischer generell nicht mit. Zwar spüre die Gruppe, die unter anderem auch im Bereich Automotive und mit den fischertechnik-Baukästen im Segment Bildungswesen und Spielwaren tätig ist, die Preissteigerungen, räumte Inhaber fischer ein.

Das nächste Jahr dürfte nach seiner Einschätzung nicht einfacher werden. Aber 2022 habe der Absatz gesteigert werden können. Die Gruppe mit Sitz im Schwarzwald beschäftigte Ende vergangenen Jahres rund 5400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, 200 mehr als ein Jahr zuvor. Diese Zahl habe gehalten werden können, sagte fischer.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Projektleitung (m/w/d) , Heilbronn  ansehen
Seilbaggerfahrer (m/w/d), Jettingen-Scheppach  ansehen
Gerüstbauer mit Fahrerlaubnis C/CE, Sarstedt Heisede  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen