Für Hersteller und Händler

Bausoftware für verschiedene Rohstoffe

Wees (ABZ). – Die Unternehmen der Baustoffindustrie haben sehr spezifische Geschäftsprozesse, sei es im Einkauf, Verkauf, Disposition, Materialwirtschaft, Logistik oder auch in der Produktionsplanung. BAUind4.0 von BoSch Data richtet sich an Hersteller und Händler, die sich mit Betonwaren, Sand/Kies, Splitten, Zuschlagstoffen, Porenbeton oder Kalksandstein befassen.
Bau digital
BAUind4.0 von BoSch Datat richtet sich an Hersteller und Händler, die sich mit Betonwaren, Sand/Kies, Splitte, Zuschlagstoffe, Porenbeton oder Kalksandstein befassen. Abb.: BoSch Data

Die Softwarelösung basiert auf Microsoft Dynamics und optimiert laut Hersteller die digitale Kette Ihres Tagesgeschäfts auf vielfältige Art und Weise unter Einbindung der allgemeinen Anwendungssoftware.

Mit der mobil und ortsunabhängig einsetzbaren Business Management Software will BoSch Data Abläufe optimieren. So sollen Lagerkosten minimiert, Lieferengpässe vermieden und die Logistikprozesse möglichst effizient gestaltet werden. Ein Kernelement liegt auf einfachen Prozessen im Vertrieb und in der Verwaltung. Eine lange Suche von Informationen, fehlerhafte Informationen zu Artikeln, doppelte Datenerfassung und Schnittstellenprobleme kosten ungewollt Zeit und Geld. Durch die Einführung der Softwarelösung lassen sich laut Hersteller Störungen in den Prozessen abbauen. ERP, DMS, CRM, Office 365 und Mobile Apps lassen sich kombinieren sowie integrieren.

Es werden alle Kernprozesse unterstützt, beginnend beim Verkauf. Belege werden gefüllt mit Kundeninformationen, Daten vom Objekt, Bauunternehmer, Spediteur und so weiter. Bei der Disposition wird die Fahrzeugauslastung dargestellt. Frachtpreise werden berechnet (Entfernungs- und gewichtsabhängig oder in einem Zonenmodell). Weiterhin verfügt die Lösung über eine umfangreiche Lagerverwaltung. Einkäufe, Verkäufe, Zugänge, Abgänge, Inventuren und Umlagerungen werden erfasst. Das Lieferantenmanagement wird ebenfalls berücksichtigt.

Die Vorteile im Überblick:

  • Arbeiten von überall;
  • Integrieren von Verkaufsprozessen und Einkauf unter Berücksichtigung des Lagers;
  • Steigern der Effizienz der Disponenten und Produktionsplanung;
  • Kosten und Zeit sparen durch grafische Elemente, insbesondere Planungen mittels Dashboard oder Drag-and-Drop;
  • Mobile Datenverarbeitung und einfache Prozesse inklusive Außendienstanbindung;
  • Apps für transparente Warenbewegungen und Prozesse (Fahrer-App, Order-App, SB-Terminal, digitale Beladung mit Palettenrücknahme);
  • Interaktion mit Microsoft Office 365.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Fachbereichsleiter Öffentliches Bauen (m/w/d)..., Lutherstadt Wittenberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen