Für warme Füße

Mobile Heißluft erlaubt angenehme Temperaturen

Die Wilms-Heißluftturbinen können auf vielfältige Weise eingesetzt werden. Zum einen helfen sie beim Trocknen, zum anderen eignen sie sich auch zum Enteisen. Foto: Wilms

Mönchengladbach (ABZ). – Damit die Arbeit auf Baustellen auch im Winter weitergehen kann, gilt es passende Wärmespender ausfindig zu machen. Die Firma Wilms bietet deshalb Heißluftturbinen an, die per Knopfdruck für die gewünschte Wärme sorgen. Die Heißluftturbinen können auf vielfache Weise eingesetzt werden. So können sie zum Beheizen von Stallungen und für die Getreidetrocknung, aber auch auf Baustellen und anderen belüfteten Räumen, zum Enteisen und Auftauen von Materialien, Fahrzeugen, Rohrleitungen und Geräten genutzt werden. Außerdem können sie beim Trocknen von Neubauten und den unterschiedlichsten Produkten, wie Fertigbetonteilen, Schüttgütern und landwirtschaftliche Erzeugnisse helfen.

Ohne Abgasführung sind die Turbinen mobile Notheizgeräte. Zur Dauerbeheizung von Räumen, in denen sich Menschen und Tiere ständig aufhalten sind sie jedoch nicht geeignet. Zudem können sie nicht in Räumen verwendet werden, in denen eine offene Flamme unzulässig ist. Die Wilms-Geräte basieren technisch auf einem Niederdruckzerstäuber-System, bei dem mit einem kleinen Kompressor ein Luftdruck von 0,3 bar erzeugt und Luft mit Brennstoff vor der Düse intensiv gemischt wird. So ist eine saubere Verbrennung ohne Rußbildung und giftige Gase möglich.

Heißluftturbinen mit Abgasführung sind Heizgeräte mit Wärmetauscher, bei denen die Raumluft und die Abgase nicht miteinander vermischt werden. Sie eignen sich für fast alle Einsatzfälle, in denen Heißluftturbinen ohne Abgasführung aufgrund des Abgasanteils in der Raumluft nicht anwendbar sind. Sie sind mit Warmluftschläuchen oder -kanälen einsetzbar und auch zum Lüften geeignet.

In bequemer Arbeitshöhe sind Brenner, Steuerung, Ölvorwärmung und Öl-Anschlüsse unter einer gemeinsamen Metallschutzabdeckung angeordnet, wodurch der Service erheblich erleichtert wird. Der mitgelieferte Feuchtraumthermostat mit 10 m Kabel ist jetzt über einen Stecker anzuschließen; er muss nicht mehr am Einsatzort verbleiben, wenn das Heizgerät ohne Thermostatsteuerung betrieben wird. Selbstschließende Steckanschlüsse für die Ölversorgung erleichtern die Geräteaufstellung und auch den Probebetrieb zusätzlich.

Die Ausführungen mit Booster (nachrüstbare Zusatzventilatoren) sind für längere Schlauch- und Kanallängen einsetzbar (nicht für BV 135 und BV 535). Diese werden vor die vorhandenen Axialgebläse montiert. Die Heizer können dann wahlweise mit einem oder zwei Ventilatoren betrieben werden. Dadurch erhöht sich zwangsläufig die Pressung und es können Längen bis zu 40 m überwunden werden.

Die bekannte Baureihe der Wilms – Heißluftturbinen mit Wärmetauscher und Abgasführung umfasst jetzt sechs Baugrößen im Leistungsbereich zwischen 22 und 150 kW.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Diplom-Ingenieur/in (FH) oder Bachelor (m/w/d) der..., Kaiserslautern  ansehen
Ingenieurin / Ingenieur (w/m/d) der Fachrichtung..., Heppenheim Darmstadt  ansehen
Ingenieur (m/w/d) der Landschaftsarchitektur, Dachau  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de