Kooperationsvertrag

Hartl Anlagenbau wird in China aktiv

Hartl Crusher Prallmühlen Unternehmen
Das neue Werk verfügt über einen modernen Maschinenpark. Foto: Hartl

ST. VALENTIN (ABZ). - Der österreichische Traditionsbetrieb aus St. Valentin und weltweit bekannte Hersteller für raupenmobile Sieb- und Brechanlagen, Hartl Anlagenbau GmbH, unterzeichnete kürzlich ein Kooperationsabkommen mit dem chinesischen Zementhersteller Dunshi, der Tochter Jidong Development Group Co. Ltd. in Tangshan, China.

Das börsennotierte Milliarden Unternehmen beschäftigt insgesamt über 20.000 Mitarbeiter in der Gruppe und gilt in China als Vorzeige- und Paradeunternehmen.

In feierlichem Rahmen und unter Beisein der höchsten Vertreter aus Wirtschaft und Politik wurde eine langfristige Zusammenarbeit besiegelt, welche Hartl in kurzer Zeit zum führenden Hersteller für raupenmobile Gesteinsbrech- und Siebanlagen am chinesischen Markt machen wird. Die Grundlage für diese Zusammenarbeit ist ein Joint Venture Unternehmen mit dem Namen "Hartl Jidong Crusher Manufacturing Limited Liability Company" mit Hauptsitz in Tangshan, Hebei Provinz, P. R. China. Dieses 50/50 Joint Venture wird nach eigenen Angaben in Zukunft die modernen und leistungsfähigen Anlagen nach dem Know-how und den hohen österreichischen Qualitätskriterien für den chinesischen Markt fertigen.

Die Produktionsmöglichkeiten für diese Anlagen gewährleistet die, auf Maschinenfertigung für die Zementindustrie spezialisierte Tangshan Dunshi Machinery Manufacturing Co. Ltd, welche nicht nur der traditionsreichste und älteste sondern auch größte Hersteller in China ist. Alleine das Stammwerk zählt mehr als 2500 Mitarbeiter und verfügt über die national größten Bearbeitungszentren sowie eine werkseigene Gießerei.

Im neuen Werk in Tianjan, wo langfristig die Powercrusher Anlagen gefertigt werden, verfügt man über insgesamt vier Werkshallen mit jeweils Flächen bis zu 75.000 Quadratmeter, einem modern ausgerüsteten Maschinenpark sowie direkten Seezugang über den werkseigenen Hafen für Be- und Entladung der gefertigten Güter. Mit der Produktion in China sollen künftig hohe Verschiffungs- und Transportkosten sowie Einfuhrzölle eingespart werden um langfristig auf dem wohl weltweit stärksten Wachstumsmarkt im Bau- und Baumaschinensektor konkurrenzfähig zu sein, hieß es in einer Mitteilung.

Grundlage der geplanten Serienfertigung bietet schon alleine der hohe Eigenbedarf der Gruppe, welche sämtliche über ganz China verteilte Zementwerke ab sofort mit der neuen Technologie von raupenmobilen Aufbereitungsanlagen aus dem Hause Hartl ausstatten wird. Der Beginn dieses Modernisierungs- und Umstellungsprozesses von stationären auf mobile Aufbereitungsanlagen wurde ebenfalls mit dem Ankauf von insgesamt fünf Anlagen in einem Auftragsvolumen von mehr als zwei Millionen Euro mit einer Erstbestellung ins Stammwerk nach Österreich besiegelt.

Die Österreicher freuen sich über diesen prestigeträchtigen Auftrag ganz besonders, da der Zuschlag nach einer intensiven internationalen Mitbewerbsanalyse erteilt wurde und damit die internationale Technologieführung und Wettbewerbsfähigkeit von Hartl Powercrusher unterstrichen wird. Bei mehreren Besichtigungen bei Kunden im In- und Ausland konnten sich die Zementspezialisten aus China von der Leistung und Qualität der Hartl-Anlagen überzeugen.

Hauptsächlich muss Kalkstein auf eine Größe von 0/80 Millimeter zerkleinert werden und die vorgegebene Produktion soll je nach Werk beziehungsweise Einsatzgebiet zwischen 300 und 500 Tonnen pro Stunde erreichen. Zusätzlich sollen die bestellten Anlagen auch die verschiedenen Körnungen für die lokale Asphalt- und Betonerzeugung produzieren.

Alle Anforderungen konnten mit den Prallmühlentypen PC 1310 I und PC 1610 IG eindrucksvoll dargelegt werden, und ebenso leistungsstark überzeugten die nachgestellten, raupenmobilen Siebanlagen welche das gebrochene Material auf die jeweils gewünschten Körnungen separieren.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Baumaschinenführer/ Mechatroniker als..., Dortmund, Bochum, u.a.  ansehen
Leitung für den Fachbereich Bauordnung, Planung..., Jever  ansehen
Ingenieur/-in für den Garten- und Landschaftsbau /..., Berlin  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen