Mit Hochhubmast

Neue Multifunktionsstapler auf den Markt

Crown Fördern, Heben, Lagern
Crown MPC 3000 im Einsatz bei der Roto Frank Bauelemente GmbH. Foto: Crown

München (ABZ). – Crown, eines der weltweit größten Unternehmen für Materialflusslösungen, hat jetzt seine neuen Multifunktionsstapler der MPC 3000 Serie europaweit auf den Markt gebracht. Mit Fahrgeschwindigkeiten von bis zu 12,5 km/h, einer Tragfähigkeit von bis zu 1200 kg und Hubhöhen von bis zu 4,30 m verbindet die Crown MPC 3000 Serie die Vorzüge eines Kommissionierstaplers mit den Möglichkeiten eines Gegengewichtstaplers. Die neuen Geräte können flexibel für verschiedene Aufgaben im Lager eingesetzt werden.

Die Stapler mit Mast kommen beim Kommissionieren, beim Ein- und Auslagern, beim Langstreckentransport, beim Wiederauffüllen von Entnahmeplätzen und beim Handling von Sandwich-Paletten optimal zum Einsatz. Diese Flexibilität ist auf den Mast und die Gegengewicht-Bauweise der Stapler zurückzuführen. Die fehlenden Radarme machen besonders das Arbeiten in unmittelbarer Nähe von Maschinen, aber auch den Umgang mit Vierwege-Paletten sowie das Manövrieren in engen Bereichen besonders effizient und sicher. Das bestätigt auch Christoph Grüter, Leiter Logistik bei der Roto Frank Bauelemente GmbH in Bad Mergentheim, wo der Stapler bereits in einer ausführlichen Testphase eingesetzt wurde: "Der robuste Duplexmast mit bis zu 4,3 m Hubhöhe und die kompakte Bauweise ohne störende Radarme machen diese Geräte zu vielseitigen Alleskönnern in unserem Lager. Der MPC 3000 besticht dabei durch beeindruckende Wendigkeit und besonders hohe Hubgeschwindigkeiten."

Die neue Staplerserie erlaubt nicht nur ergonomisch optimale Hubhöhen für alle anfallenden Kommissioniervorgänge, sondern sie bietet auch die Möglichkeit, mehrere Paletten aufeinander zu stapeln, was in bestimmten Anwendungsbereichen die Einlagerung im Wareneingang deutlich vereinfacht. Der Mast ermöglicht zudem das bedarfsgerechte Umschichten von Paletten im Rahmen der Nachschubversorgung. War dafür bisher ein zusätzlicher Schubmaststapler oder Hochhubwagen nötig, können Kommissionierer mit dem MPC 3000 den Bestand selbst auffüllen. Bei der Entwicklung des neuen Mehrzweckstaplers standen bestmögliche Sicht, Manövrierfähigkeit und bedienerfreundliche Steuerung im Vordergrund. Freitragende, flexibel verstellbare ISO-Gabeln ohne störende Radarme sowie die stabile Mastkonstruktion ermöglichen bei 600 mm Lastschwerpunkt das Heben der Nennlast auf die maximale Höhe.

Dank der Doppel-T-Mastkonstruktion, des Freisicht-Gabelträgers und des Freisicht-Schutzdaches hat der Bediener eine nahezu uneingeschränkte Sicht nach vorne und nach oben und kann so Gabeln und Ladung schnell, präzise und sicher positionieren. Optionale Hub-/Senkschalter an der Rückenlehne bieten einen freien Blick auf die zu positionierende Last – sowohl vom Stapler aus, als auch von außerhalb des Fahrzeugs. Die Stapler der Crown MPC 3000 Serie sind laut Hersteller äußerst robust konstruiert. Der bewährte AC-Motor von Crown punktet mit hoher Zuverlässigkeit und starker Beschleunigung. Abhängig von Lenkeinschlag, Gabelhöhe und Ladungsgewicht werden Geschwindigkeit und Beschleunigung in Kurven angepasst, was zu mehr Sicherheit und optimierter Leistung beiträgt. Zusätzlich sorgen schnell ansprechende Bremsen sowie eine gefederte Bodenplatte für ein besseres Fahrgefühl und damit für sicheres Arbeiten.

Das fortschrittliche Konzepts umfasst zudem weitere Crown-Features wie Access 123, das e-GEN Bremssystem und die elektrische Lenkung. Die MPC 3000 Serie ist sowohl mit nicht teleskopierendem Mast (1780 mm Hubhöhe) als auch mit Simplex- (4200 mm) und Duplex-Mast (4300 mm) erhältlich.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Mitarbeiter / Auszubildender (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Ingenieur/-in im Bereich Planung, Neubau, Pflege:..., Berlin  ansehen
Bau-Ingenieur*in / Landschaftsarchitekt*in (m/w/d)..., Dortmund  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen