Neubau umgesetzt

Fassadentafeln kommen bei dreigeschossigem Kita-Bau zum Einsatz

Roermond/Wittlich (ABZ). – Der dreigeschossige Neubau des "WILàvie" in Wittlich vereint unter seinem Dach auf rund 3700 m² Räume für eine achtgruppige Kindertagesstätte, für das "Haus der Jugend" sowie für das "Mehr-Generationen-Haus". Ziel der Kreisstadt war es, in nachhaltiger Bauweise einen Ort zu schaffen, an dem sich Jung und Alt aus aller Welt begegnen können, wie der Baustoffhersteller Rockpanel berichtet.
Rockpanel KiTa-Bau Baustellen
Das 2023 eingeweihte "WILàvie" vereint auf rund 3700 m² eine Kindertagesstätte, das "Haus der Jugend" sowie ein "Mehr-Generationen-Haus". Die Fassade wurde als vorgehängte, hinterlüftete Fassade mit einer 140 mm dicken Dämmung ausgeführt, die mit wartungsarmen Tafeln der Serie "Stones" von Rockpanel bekleidet wurde. Foto: Rockpanel

Erstellt wurde das Gebäude mit seinen markanten Erkerfenstern in Holzbauweise. Die Fassade ließ die Bauherrin als vorgehängte, hinterlüftete Fassade mit einer 140 mm dicken Dämmung ausführen, die mit wartungsarmen Rockpanel Tafeln der Serie Stones bekleidet wurde.

Erstellt wurde der Holzbau mit bis zu 16 cm dicken, massiven Bauelementen aus Brettsperrholz, für das fünf Lagen Fichte kreuzweise verleimt werden. Um in den statisch hochbelasteten Bereichen auf Stahl verzichten zu können, wurden circa 17 m³ Bau-Buche eingesetzt. Die sichtbare Rippendecke aus Brettschichtholz im offenen Treff hat eine Spannweite von circa 14 m. Durch den hohen Vorfertigungsgrad der Holzelemente konnte die Terhalle Holzbau GmbH aus Ahaus das Gebäude innerhalb kurzer Zeit aufstellen.

Auch für den Innenausbau wurden Baumaterialien unter ökologischen und nachhaltigen Gesichtspunkten ausgewählt. Dafür, dass das neue Multigenerationenzentrum während seiner Nutzung über voraussichtlich viele Jahrzehnte möglichst wenig Treibhausgase verursacht, sorgt ein ökologisches System der Energieerzeugung und -nutzung. Heizung und Kühlung des Gebäudes werden über eine Gas-Motor-Wärmepumpe betrieben: Die Fußbodenheizung wärmt im Winter und kühlt im Sommer. Auf dem Hauptdach der Kindertagesstätte ist eine eigenbedarfsoptimierte Photovoltaikanlage mit circa 25 kWp installiert. Die Räume in der Kita sowie in Teilbereichen des Kinderschutzbund- und Mehrgenerationenhauses werden über eine kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung versorgt.

Ebenfalls im Dienst einer nachhaltigen Gestaltung entschied sich Architekt Christian Gerhardy vom Gebäude- und Liegenschaftsmanagement der Kreisstadt Wittlich für Rockpanel-Fassadentafeln, so der Hersteller. "Diese Bekleidung ist UV-beständig und muss nicht regelmäßig nachbehandelt werden", erklärt Gerhardy. "Im Falle eines Rückbaus können die Tafeln recycelt und zu neuer Steinwolle verarbeitet werden." Nichtbrennbare Steinwolle ist der Rohstoff, aus dem Rockpanel Tafeln gepresst werden. Das macht sie auch unter Gesichtspunkten des Brandschutzes zu einem für öffentliche Gebäude sehr geeigneten Fassadenbaustoff.

Um die Wartungsaufwände zusätzlich zu senken, wählte Gerhardy Fassadentafeln der Serie Stones mit einer "ProtectPlus" Beschichtung. Verschmutzungen lassen sich von diesen noch leichter, und sogar Graffitis mit einem Spezialreiniger entfernen. "Ich denke, dass die changierende Oberfläche des Designs 'Stones' ohnehin weniger schmutzanfällig ist als eine homogene", erklärt Gerhardy.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Seilbaggerfahrer (m/w/d), Jettingen-Scheppach  ansehen
Bauhelfer (m/w/d) in Vollzeit, Frickenhausen  ansehen
LKW-Fahrer (m/w/d) für Baustellenverkehr mit..., Frickenhausen  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen