Neuvorstellung des bisher größten Modells

Neuer Brokk-Abbruchroboter baut auf dem Erfolg seines Vorgängers auf

Freidenweiler/Rötenbach (ABZ). – Brokk stellt den brandneuen Brokk 900 vor. Er ist Unternehmensangaben zufolge der größte und leistungsstärkste Abbruchroboter der Welt. Er baut auf dem Erfolg seines Vorgängers, dem Brokk 800, auf, aber legt unter anderem in Sachen Kraft und Produktivität nochmal eine Schippe drauf.
Brokk Robotertechnik Abbruch
Der neue Abbruchroboter im Einsatz in einem Tunnel. Foto: Brokk

Der Brokk 900 bringt laut Hersteller 25 % mehr Leistung und erfüllt den neuen Industriestandard hinsichtlich Betriebszuverlässigkeit, den das Unternehmen mit seiner SmartPower-Technologie eingeführt hat. Er ist in zwei Varianten verfügbar: Als "Brokk 900 Standard" mit leistungsstarkem Hammer und und als "Brokk 900 Rotoboom" mit hochpräzisem Drehkranzsystem.

Zehn Jahre nach Einführung des Brokk 800, dem Brokk zufolge bisher weltweit größten Abbruchroboter, stellt der Hersteller mit dem Modell 900 nun die neue Generation vor. Aus den Erfolgen und Erfahrungen des Vorgängers wurde ein neuer Roboter entwickelt, der den extremsten Anforderungen unter härtesten Voraussetzungen gewachsen ist. Der Brokk 900 ist in vielerlei Hinsicht seinem Vorgänger überlegen. So wurden Bauweise und Technik der Maschine noch weiter verstärkt, die Leistung erhöht, die Bedienung präzisiert und der neue Hammer ist noch kraftvoller. Das alles bei fast gleichbleibender Größe und Gewicht.

Der Brokk 900 Standard kann mit zwei verschiedenen Hydraulikhämmern ausgestattet werden, die beide leistungsstärker sind als die ihres Vorgängers Brokk 800.

- BHB 1500: Ein 1500-kg-Hammer für die absolut härtesten Materialien. Gepaart mit der hydraulischen Leistung des Brokk 900 liefere er einen phänomenalen Schlag ab, so der Hersteller. Sehr gut geeignet also, um wirklich hartes Gestein zu brechen.

- BHB 1300: Ein etwas leichterer Hammer für maximale Produktivität im schweren Betonabbruch. Wenn kein zähes Granitgestein zu brechen ist, maximieren die höhere Schlagfrequenz und die wendigere Größe dieses Hammers die Produktionsrate.

Der Brokk-900-Rotoboom ist für maximale Flexibilität in Anwendungen konzipiert, bei denen Zugänglichkeit und Präzision wichtiger sind als Leistung. Er hat ein 360-Grad-Drehkranzsystem für sanfte Bewegungen und maximale Kontrolle. Außerdem ist er hitzegeschützt für rot-glühende Feuerfestarbeiten in der Prozessindustrie und mit dem von Brokk patentierten hitzebeständigen Hydraulikhammer ausgestattet.

Beide Brokk-900-Modelle gibt es entweder mit Elektro- oder mit Dieselantrieb.

Der Elektromotor ist die naheliegende Wahl für niedrige Betriebskosten und natürlich die umweltfreundlichste. Allerdings kann der neue Dieselmotor gut mithalten, denn er erfüllt die strengsten Abgasnormen, die es aktuell gibt. Er entspricht sowohl dem US-Standard EPA Tier 4 Final als auch dem EU-Stage-V-Standard. Und schließlich hat auch die Servicefreundlichkeit beim Brokk 900 eine Steigerung erfahren. Obwohl die Maschine groß ist und mehr als 11 t wiegt, ist sie für den Ein-Mann-Service ausgelegt. Schweres Anheben war gestern.

"Insgesamt steht der neue Brokk 900 für das, wofür wir bekannt sind. Mehr Leistung in einem kompakten und intelligenten Paket. Und das gilt auch für unseren größten Abbruchroboter", sagt Martin Krupicka, CEO von Brokk.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Straßenbauer/in (m/w/d), Kassel  ansehen
Baggerfahrer (m/w/d), Kassel  ansehen
Ausbildung zum/r Tiefbaufacharbeiter/in (m/w/d),..., Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen