Radlader

Portfolio überzeugt mit Vielseitigkeit

Kramer Bagger und Lader
Kompakte Abmessungen und einfacher Transport – die Kramer Teleskopradlader sind laut Hersteller Allroundtalente. Aufgrund ihrer kompakten Maße und des geringen Eigengewichts können die Maschinen auf 3,5-t-Anhängern sowie Lkw mit bis zu 7,5 t transportiert werden. Foto: Kramer

Pfullendorf (ABZ). – Die Kompaktmaschinenklasse ist und bleibt weiter-hin eine der wichtigsten für die Kramer-Werke GmbH. Egal ob Radlader, Teleskopradlader oder Teleskoplader – der deutsche Hersteller von Bau- und Landmaschinen hat in jedem seiner drei Produktsegmente etwas zu bieten und liefert nach eigenen Angaben maßgeschneiderte Kundenlösungen für Anwendungen von Straßen- und Tiefbau bis Garten- und Landschaftsbau oder auch für Mietparks.

Die Marke Kramer steht für allradgelenkte Radlader, Teleskopradlader und Teleskoplader mit extremer Wendigkeit, Geländegängigkeit und hoher Effizienz. Dank dem bewährten ungeteilten Fahrzeugrahmen überzeugen die Kramer Maschinen mit ihrer hohen Standsicherheit. Durch diesen speziellen Fahrzeugaufbau gibt es nach Herstellerinformationen keinerlei Schwerpunktverschiebung durch Lenkbewegungen. Aufgrund der Achsschenkellenkung bewegen sich beim Lenken nur die Räder. Somit sei selbst bei engen Kurvenradien, in unebenem Gelände eine max. Nutzlast und eine hohe Standsicherheit gegeben.

Natürlich basieren auch die kompakten Radlader auf diesem Konstruktionsprinzip und es bringt einige Vorteile mit sich. Ein wahres Multitalent ist z. B. der Kramer 5035, der unter dem Namen "350" bekannt wurde. Der 5035 hat eine Durchfahrtshöhe von unter 2 m, sodass z. B. Arbeiten in Tiefgaragen kein Problem darstellen. Durch seine Breite von nur 1,2 m kann man mit ihm auch auf Gehwegen fahren oder ihn aufgrund seines geringen Transportgewichtes schon auf einem 2,5 t-Anhänger transportieren.

Optional kann der Radlader mit einem 27-kW-Motor und Zugkrafterhöhung ausgestattet werden, so dass auch mehr Leistungsbedarf mühelos abgedeckt werden kann.

Die beiden größten Modelle der kompakten Radlader, der 5055 und der 5065, müssen sich in Sachen Leistung ebenfalls nicht verstecken. Häufig eingesetztes Material, wie Terrassensteinpaletten mit einem Gesamtgewicht von ca. 1550 kg verfahren die Maschinen mühelos und vor allem sicher, auch auf unebenem Gelände mit beengten Platzverhältnissen.

Teleskopradlader kommen immer dann zum Einsatz, wenn Kunden die klassischen Vorteile eines Radladers, wie zentrale hohe Sitzposition, Kompaktheit und Leistungsstärke und zusätzliches Plus an Stapelhöhe oder Reichweite nachfragen. Mit dem 5065T ist man einmal mehr auf besondere Kundenwünsche eingegangen. Der Teleskopradlader überzeugt mit einem Schaufeldrehpunkt von bis zu 4,25 m bei einer max. Stapelnutzlast von 1600 kg. Somit ist der 5065T optimal zum Befüllen hochbordiger Transportfahrzeuge geeignet und kann gleichzeitig eine Standard-Pflasterpalette transportieren.

Im Teleskoplader-Segment bietet Kramer ebenfalls eine höchst effiziente und vielseitige Maschine für verschiedenste Anwendungen: den 1245. Mit einer Überladehöhe von über 4 m ist auch mit dieser Maschine das Beladen von Lkw ohne Probleme möglich. Trotz des geringen Eigengewichts, das wieder dem Transport zugutekommt, verfährt der Teleskoplader mühelos Pflastersteinpaletten, wie man sie aus dem GaLaBau kennt.

Die Kompaktmaschinen von Kramer haben neben dem Konstruktionsprinzip einen weiteren Vorteil: Aufgrund der kompakten Maße und des geringen Eigengewichts, können die Maschinen allesamt auf 3,5 t-Anhängern sowie Lkw mit bis zu 7,5 t transportiert werden. Mit der neuen Mautregelung ab 2019 birgt dies Sparpotenzial in sich.

Abgasstufen und -systeme gewinnen im Jahr 2019 immer weiter an Bedeutung. Auch hier kann Kramer punkten und bietet neben der Abgasstufe 3A als einer der ersten Hersteller in einigen Maschinentypen bereits Motoren der Abgasstufe 5 an (35 kW/49 PS). Nicht zu vergessen bei dem Thema ist der 5055e – der erste allradgelenkte Radlader in dieser Größenklasse mit 100 % elektrischem Fahrantrieb. Die Maschine steht den dieselbetriebenen Fahrzeugen in Sachen Leistung in nichts nach. Steigende Umweltanforderungen, branchenübergreifender Einsatz mit individuellen Ausstattungen und Wirtschaftlichkeit der Maschinen sind nur ein Auszug an Anforderungen, die die beschriebenen Kramer Maschinen allesamt problemlos erfüllen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Maschinen-/Anlagenbediener (m/w/d) - Bereich..., Reichertshofen  ansehen
Baggerfahrer (m/w/d), Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen