Rau-Klimawand sorgt für Ruhe

Lärmschutz aus dem Allgäu wird für Finca auf Mallorca eingesetzt

Llucmajor/Kaufbeuren (ABZ). – Dort arbeiten, wo andere Urlaub machen. Mit diesem Spruch locken in der Regel Firmen aus dem Allgäu Mitarbeitende in die Region.
Baustellen
Die Gitterkonstruktion ist die Basis für die nachhaltige Rau-Klimawand, die nach der Installation bepflanzt wird. Foto: RaU

Für Geschäftsführer Erwin Königsberger und sein vierköpfiges Team des Lärmschutz-Spezialisten Rau Geosystem Süd GmbH mit Sitz in Kaufbeuren hatte der Satz allerdings laut eigener Aussage kürzlich eine ganz andere Bedeutung: Die Allgäuer flogen für eine Woche auf die sonnige Ferieninsel Mallorca, um bei Llucmajor eine Finca in eine Ruheoase zu verwandeln. Sie installierten dort eine 50 m lange und 4 m hohe "Rau-Klimawand". Diese gilt dem Hersteller zufolge als nachhaltigste und ökologischste Lärmschutzwand der Welt, denn sie wird mit dem Aushubmaterial der Baustelle verfüllt und anschließend mit heimischen Kletterpflanzen bepflanzt.

Die Lärmschutzexperten von Rau haben mit Landschaftsarchitekten und Handwerkern vor Ort zusammengearbeitet. "Unsere mallorquinischen Partner haben komplett sämtliche Vorarbeiten übernommen. Auch die Bepflanzung der Wände übernehmen die örtlichen Landschaftsgärtner", sagt Lärmschutzexperte Erwin Königsberger, der mit seinem Team in ganz Europa Projekte realisiert. Gut möglich, dass jetzt mehr Aufträge auf Mallorca kommen. "Unsere Auftraggeber sind sehr happy, denn innerhalb einer Woche haben wir alles wie vereinbart fertigbekommen. Diese Zufriedenheit spricht sich hoffentlich auf der Insel herum", so Königsberger.

Beim Projekt in Llucmajor lief alles wie geschmiert: Die Wandelemente kamen per Spedition auf dem Land- und Seeweg nach Mallorca, die lokale Spedition brachte alles auf die Baustelle, so dass Erwin Königsberger und sein vierköpfiges Team nach der unkomplizierten Anreise vom Allgäu Airport nach Palma sofort loslegen konnten. Verfüllt haben sie die Klimawand unter anderem mit Erde aus dem Aushub, direkt von der Baustelle in Llucmajor. Für die Installation der 50 m langen und bis zu 4 m hohen Klimawand brauchten die Profis von Rau jetzt gerade mal eine Woche.

"Das A & O ist natürlich ein funktionierendes Projektmanagement. Wenn die Vorbereitung passt, dann klappt's auch auf der Baustelle", weiß Königsberger mit seiner über 20-jährigen Erfahrung.

Die jetzt installierte Klimawand von Rau ist der Inbegriff für ökologischen und ökonomischen Lärmschutz. Denn für die Installation sind keine Betonfundamente notwendig, das spart Zeit und Geld. Außerdem bietet die Klimawand Planern ganz neue Freiheiten, wenn es darum geht, flexiblen und preiswerten Emissionsschutz zu realisieren. Der große Vorteil gegenüber Stein-Gabionen und Betonwänden: Die Klimawand von Rau lässt sich um bis zu 50 % günstiger installieren und sorgt darüber hinaus aufgrund ihrer Bepflanzung für eine deutliche Feinstaubabsorption, was gerade in Städten besonders wichtig ist. Konkurrenzlos ist die Rau Klimawand laut Hersteller auch bei der Lebensdauer, die bis 80 Jahre reicht.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bau-Ingenieur*in / Landschaftsarchitekt*in (m/w/d)..., Dortmund  ansehen
Bauleiter, Kolonnenführer oder Gerüstbauer (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Bauingenieur (m/w/d)/Architekten (m/w/d) im..., Jever  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen