Rohre für rationelles Bauen

Aussparungen sicher setzen

wbr Rohr- und Bauelemente Betonbau und Stahlbetonbau
Die Hydra-Aussparungsrohre können überall dort eingesetzt werden, wo im Beton Aussparungen vorgesehen sind. Foto: wbr

BÜRS/ÖSTERREICH (ABZ). - Für ein Bearbeitungszentrum SHW-Powerspeed im österreichischen Bürs waren umfangreiche Fundamentarbeiten durch die Firma Hilti & Jehle GmbH auszuführen. Eine Vielzahl von Verankerungspunkten mussten ausgespart werden, um das Bearbeitungszentrum einzurichten und zu befestigen. Die Planer und schließlich auch die ausführende Firma Hilti u. Jehle GmbH entschieden sich für die Hydra-Aussparungsrohre der wbr Rohr- und Bauelemente GmbH aus Ölbronn-Dürrn. Diese Aussparungsrohre weisen durch ihre Profilausführung nach Angaben des Herstellers den höchst möglichen Scherverbund aus. Eine zusätzliche Anforderung bestand darin, einen Großteil der Verankerungspunkte zu sogenannten Montageeinheiten zusammen zu fassen und so den Einbau vor Ort wesentlich zu erleichtern. Die Zusatzarbeiten umfassten die Montage der Rohre an sogenannten Aufsatzschalungen, welche wiederum aus gelochtem profilierten Material von wbr hergestellt wurden. Weitere Rohre mussten versetzt zueinander als einbaufertige Montageeinheit mit Winkeln auf verschiedenen Ebenen, montiert werden.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauleiter (m/w/d) für Landschaftsbau- und..., Essen  ansehen
Bauleiter/Bauleiterin Straßen- und Tiefbau, Kassel  ansehen
Walzenfahrer (m/w/d), Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen