Systemlösung für digitale Messtechnik

Abstecken ist im Alleingang möglich

Hilti Kleingeräte und Werkzeuge
Hilti stellt eine Systemlösung für die präzise Übertragung von 2D Plänen auf die Baustelle und zurück vor. Foto: Hilti Deutschland

Kaufering (ABZ). – Die Planung von Bauvorhaben unterliegt einem tiefgreifenden Wandel: Zunehmend werden die Projekte umfassend digital geplant und interdisziplinär umgesetzt. Dabei ist der Austausch zwischen digitalem Modell und der Baustelle von zentraler Bedeutung. Mit dem Controller PLC 400 in Kombination mit der Totalstation PLT 300 stellt Hilti eine neue Systemlösung für die präzise Übertragung von 2D Plänen auf die Baustelle und zurück vor. "Damit setzt Hilti einen neuen Standard in der digitalen Messtechnik", sagt Claudia Wallner, Leiterin der Unternehmenskommunikation bei Hilti. "Die einfache durch eine Person zu bedienende Totalstation PLT 300 macht tägliche Absteck- und Messarbeiten leichter als je zuvor und sichert maximale Produktivität."

Schon das Aufstellen auf der Baustelle sei dank semi-automatischer Stationierung und integrierter automatischer Neigungskompensation schnell erledigt. Über den neuen Hilti Controller PLC 400 seien alle gespeicherten digitalen Baupläne eines Projekts direkt abrufbar: Wähle der Nutzer auf dem digitalen Plan ein Absteckelement, einen Punkt, eine Bauachse oder einen Bogen, führe der Controller ihn wie ein "Navigationssystem" mit genauen Richtungsanweisungen exakt zur geplanten Position. Die Kamera des Messgeräts verbinde sich mit dem Prisma und "verfolge" so den Anwender bis zu einer Entfernung von 50 m. Mit Hilfe des Prismas könne nun eine Markierung mit einer Genauigkeit von± 3 mm, + 10 ppm gesetzt werden. So sei es möglich, dass ein Mitarbeiter allein mehr als 60 Punkte in einer Stunde präzise abstecke. "Zum Vergleich: Mit Maßband, Schnurgerüst oder Theodolit benötigen zwei Arbeiter für dieselbe Anzahl an Messungen nahezu einen Arbeitstag", so Wallner. Zudem könnten Höhen übertragen, Spannmaße erstellt sowie Flächen- und Volumenberechnungen durchgeführt werden. Neben der Möglichkeit, den digitalen Plan auf die Baustelle zu übertragen, könnten auch Punkte von der Baustelle in den digitalen Plan übertragen werden. Ein solches Aufmaß vorhandener baulicher Gegebenheiten werde direkt aus dem Messgerät in die Hilti Profis Layout Office Software oder ein anderes CAD-Programm zur weiteren Bearbeitung übertragen.

Dank der benutzerfreundlichen Oberfläche sei die Totalstation besonders für den Monteur auf der Baustelle geeignet. Der Controller PLC 400, der in permanenter Verbindung mit der Totalstation stehe, sei extrem robust und lasse sich per Fingertipp intuitiv bedienen – wie ein herkömmliches Smartphone oder Tablet.

Das optimierte 7"-Display gewährleiste auch bei Sonneneinstrahlung eine sehr gute Sichtbarkeit. Für eine mobile Datenübertragung und Internetzugang auf der Baustelle sei im Controller PLC 400 ein SIM-Kartenleser integriert. So könnten Baupläne auf schnellstem Weg via Cloud oder E-Mail ausgetauscht, Software-Updates automatisch von unterwegs abgefragt oder auch Fernwartungen durchgeführt werden.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen