Wacker Neuson

zero-emission-Portfolio steht im Fokus

München (ABZ). – Auch in diesem Jahr nutzt Wacker Neuson die NordBau, um innovative Lösungen und bewährte Produkte zu zeigen – dieses Mal gemeinsam mit den Händlern Rebo Landmaschinen, Fördertechnik K&K, Michels Technik, Land- und Gartengeräte Reuter, Econtech und Westphal Baumaschinenhandel. Besucherinnen und Besucher können sich auf dem rund 1000 m² großen Stand im Freigelände Nord über zero-emission-Lösungen, Kompaktmaschinen, Baugeräten und Dienstleistungen informieren.
Wacker Neuson Messen und Veranstaltungen
Für die Bodenverdichtung bietet Wacker Neuson verschiedene Stampfer und Vibrationsplatten an – unter anderem die neuesten vorwärtslaufenden Modelle APS1030e, APS1135e und APS1340e. Sie sind vor allem für die Bearbeitung von Asphaltoberflächen optimiert, teilt das Unternehmen mit. Foto: Wacker Neuson

"Dieses Jahr begrüßen wir unter dem Motto 'Wacker Neuson & Friends' die Besucher der Messe", erklärt Axel Fischer, Geschäftsführer von Wacker Neuson Deutschland. "Gemeinsam mit unseren langjährigen Händlerpartnern können wir ein breites Portfolio vor Ort zeigen und unsere Partnerschaft ausbauen. Die Besucher unseres Standes erwarten einige Neuheiten – unter anderem aus dem Bereich zero emission. Wir freuen uns auf den persönlichen Austausch mit unseren Kunden und auf ihr Feedback zu unseren Produkten und Lösungen."

Wacker Neuson macht den Wechsel zur E-Maschine laut eigener Aussage sehr leicht: Das zero-emission-Portfolio reicht von Akkustampfern und Akkuplatten über ein Innenrüttlersystem zur Betonverdichtung bis hin zu Elektro-Dumpern, -Radladern und -Baggern. Eine Neuheit wird auf der Messe zu sehen sein:

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauleiter (m/w/d) für Abbruch- und Erdarbeiten, Haltern am See  ansehen
Techniker*in Tiefbau Team Tiefbau/Fachdienst..., Elmshorn  ansehen
Projektleitung (m/w/d) kommunaler Straßenbau und..., Achim  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wacker Neuson Messen und Veranstaltungen
Der E-Radlader des Typs WL20e wird bereits seit 2015 in Serie produziert und nun mit einem leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku vorgestellt. Foto: Wacker Neuson

Der E-Radlader des Typs WL20e wird bereits seit 2015 in Serie produziert und nun mit einem leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku vorgestellt. Kunden haben zukünftig die Möglichkeit, zwischen drei Batterie-Varianten zu wählen. Außerdem neu: eine komplett geschlossene Kabine. Damit kann die Maschine ganzjährig eingesetzt werden. Daneben sind die bereits bekannte E-Maschinen zu sehen, wie etwa der Bagger EZ17e.

Im Bereich der zero-emission-Baugeräte können sich Besucher von der einfachen Handhabung der Akkugeräte selbst ein Bild machen: Für die Bodenverdichtung bietet Wacker Neuson verschiedene Stampfer und Vibrationsplatten an – unter anderem die neuesten vorwärtslaufenden Modelle APS1030e, APS1135e und APS1340e. Sie sind vor allem für die Bearbeitung von Asphaltoberflächen optimiert, teilt das Unternehmen mit. Die Basis für alle Verdichtungsgeräte ist ein Lithium-Ionen-Akku, der speziell für den harten Arbeitseinsatz am Bau konzipiert wurde und ausreichend Energie für alle Arbeiten liefert, die an einem durchschnittlichen Arbeitstag mit einem Gerät anfallen. Auch der Hochfrequenz-Innenrüttler IEe für die Betonverdichtung wird mit diesem Akku betrieben.

Ein weiteres Fokusthema sind die flexiblen, als Geräteträger einsetzbaren Kompaktmaschinen. Auf der Demofläche wird beispielsweise der Radlader WL28 in Aktion zu sehen sein. Der Drei-Tonnen-Radlader kombiniert kompakte Maße und Wendigkeit mit einer hohen Leistung: Der sichtoptimierte Vorderwagen und das gut ausbalancierte Gewicht der Maschine ermöglichen eine hohe Kipplast. Beim WL28 hat Wacker Neuson laut eigener Aussage großen Wert darauf gelegt, dem Bediener das Arbeiten so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten. Dafür ist die Kabine besonders großzügig und komfortabel ausgelegt worden; gleichzeitig bleiben die kompakten Abmessungen erhalten.

Ein weiteres Highlight: der Kompaktbagger ET90. Er kombiniert Wirtschaftlichkeit mit hoher Leistung, verspricht das Unternehmen. Der Kraftstoffverbrauch des Baggers falle bis zu 20 % geringer aus als bei vergleichbaren Modellen. Gleichzeitig punkte er im Einsatz mit einer hohen Motor- und Hydraulikleistung. Das Load-Sensing-Hydrauliksystem ermögliche zudem fein steuerbare Hubarmbewegungen bei voller Leistung.

Darüber hinaus sind am Wacker-Neuson-Stand N115 verschiedene Kompaktmaschinen wie Mobil-, Ketten- und Zero-Tail-Bagger sowie Dumper zu sehen. Ebenso zur Messepräsenz gehört das Portfolio in der Beton- und Bodenverdichtung – darunter Vibrationsplatten, Stampfer und Walzen.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen