23 Geräte im Einsatz

Sanierung am Prager Krankenhaus

Prag/Tschechische Republik (ABZ). – In den letzten 1,5 Jahren haben insgesamt 23 Geda-Transportbühnen aus dem bayerischen Asbach-Bäumenheim bei den umfangreichen Sanierungsarbeiten am Prager Krankenhaus in Motol geholfen. 15 GEDA 1500 Z/ZP, fünf GEDA 500 Z/ZP und drei GEDA 300 Z Geräte kamen zum Einsatz.
GEDA GmbH Transportbühne Arbeitsbühnen
23 Geda-Geräte wurden für aufwendige Sanierungsarbeiten am Prager Krankenhaus im Stadtteil Motol verwendet. Foto: Geda

Im Prager Stadtteil Motol befindet sich eines der größten Krankenhäuser Europas und das größte Kinderkrankenhaus des ganzen Landes. Die dortige medizinische Versorgung für Kinder und Erwachsene ist teilweise hochspezialisiert. Das neu renovierte Gebäude ist in Form eines Kreuzes mit vier Flügeln gestaltet und besitzt einen Hubschrauberlandeplatz für den schnellen Transport zur Notaufnahme. Allein in der Pädiatrie im C-Flügel gibt es zehn Etagen mit Schlafzimmern, eine Etage mit medizinischen Räumen und drei technische Etagen. Das Universitätskrankenhaus wird von der 1. bis 3. Medizinischen Fakultät der Karls-Universität als Lehrbasis genutzt.

Für die aufwendigen und intensiven Sanierungsarbeiten des Krankenhauses in Prag wurde die Hilfe von mehreren Gerüst- und Fassadenbauern, Dachdeckern und Arbeitern im Innenausbau benötigt. In den vergangenen 1,5 Jahren haben auch 23 fleißige Helfer aus dem Hause Geda die Arbeiter unterstützt. Die GEDA 1500 Z/ZP und GEDA 500 Z/ZP-Transportbühnen wurden von den unterschiedlichen Bauarbeitern für ihre tägliche Arbeit benutzt. Durch die verschiedenen Bühnenvarianten der GEDA 1500 Z/ZP, die eingesetzt wurden, konnte die Nutzung auf der Baustelle so effektiv wie möglich gestaltet werden, berichtet der Hersteller.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauingenieur (m/w/d) / Architekten (m/w/d) im..., Jever  ansehen
Architektin / Architekten oder Bauingenieurin /..., Bonn  ansehen
Bauzeichnerin / Bauzeichner (w/m/d)..., Bonn  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
GEDA GmbH Transportbühne Arbeitsbühnen
15 GEDA 1500 Z/ZP, fünf GEDA 500 Z/ZP und drei GEDA 300 Z Geräte sind bei der Sanierung vor Ort. Fotos: Geda Foto: Geda

Sowohl die B als auch die BS Bühne haben mit 1,45 x 3,3 m die gleiche Bühnengröße, können allerdings unterschiedlich schwere Materialien transportieren. Mit der Bühne B können 1500 kg befördert werden, wohingegen mit der BS Bühne 2000 kg möglich sind. Die unterschiedlichen Bauweisen der Bühnen ermöglichen laut Unternehmensangaben ein schnelles und einfaches Be- und Entladen der Fassadenpaneele oder der Wärmedämmung des Krankenhauses. Aber auch die Arbeiter können sicher an ihren Einsatzort gebracht werden. Die GEDA 1500 Z/ZP Transportbühne hat insgesamt 14 Bühnenvarianten zur Auswahl. Der große Vorteil ist laut Unternehmen, dass viele Bühnen mit einem Umbausatz individuell an die Baustelle angepasst werden können und somit mehr Flexibilität bieten. Die GEDA 1500 Z/ZP Transportbühne ist für Höhen bis zu 100 m ausgelegt.

Neben der GEDA 1500 Z/ZP Transportbühne kam noch eine weitere Transportbühne zum Einsatz – die GEDA 500 Z/ZP. Mit einer Tragfähigkeit von 500 kg beziehungsweise 850 kg oder fünf Personen stehe die kleinere Transportbühne der GEDA 1500 Z/ZP in nichts nach. Die GEDA 500 Z/ZP kann bei einer Hubgeschwindigkeit von 12 m/min im Personenmodus und 24 m/min im Materialmodus die Baumaterialien oder Arbeiter auf eine Förderhöhe von bis zu 100 m befördern. Sie wurde vor allem für den Transport der Materialien zur Renovierung verwendet. Am Krankenhaus wurde die GEDA 500 Z/ZP ebenfalls auf eine Förderhöhe von 40 m aufgebaut.

Für eine geringere Belastung bei den Dacharbeiten wurde dabei auf den GEDA 300 Z gesetzt. Trotz des leichteren Geräts kann der GEDA 300 Z Lasten mit bis zu 300 kg auf eine Förderhöhe von 100 m bringen. Mit der Hubgeschwindigkeit von 30 m/min ist der Materialaufzug ein schneller und zuverlässiger Helfer, versichert der Hersteller. Am Prager Krankenhaus wurden die drei GEDA 300 Z Materialaufzüge, genau wie die Transportbühnen, auf eine Förderhöhe von40 maufgebaut, um verschiedene Baumaterialien zu transportieren. Die Eco Etagensicherungstüren sorgen dabei eigenen Angaben zufolge für die nötige Sicherheit auf der Baustelle und ermöglichen ein leichtes Be- und Entladen der Materialien und Werkzeuge. Durch die, um 90°, einseitig schwenkbare Bühne kann auch bei schwer zu erreichenden Baustellen flexibel gearbeitet werden. Genau diese Flexibilität und Arbeitserleichterung schätzen laut Unternehmensangaben die zahlreichen Kunden. So auch die Vermietungsfirma Boels CZ, die dieses Jahr umfangreiche Investitionen getätigt und Geda-Aufzüge bei der Sanierung des Prager Krankenhauses eingesetzt hat.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen