Abbruchleistung steigern

Profilarbeiten millimetergenau steuern

Fara Vicentino/Italien (ABZ). – Wenn man von Fräsen spricht, ist es selbstverständlich, dass man ihre Vor- und Nachteile kennt. Es gibt aber wichtige Neuheiten auch bei dieser Art von Maschinen, die wesentlich sind für alle Branchen, die den Aushub, Schnitt, die Profilierung oder Zerkleinerung von harten Materialien mit "millimetergenauer" Bearbeitung durchführen. Solche Ausrüstungen werden auf schwierigen Baustellen verwendet: in Stadtzentren, häufig in historischen Gebäuden, auf Brücken und bei Grabungen und Abrissen, bei denen der Abbruchhammer starke Schwingungen erzeugt und jeder Zentimeter sowohl in Bezug auf den Platz als auch auf die Rentabilität wichtig ist. "Präzision und Schnelligkeit sind die beiden Schlüsselfaktoren unserer Arbeit", erklären die Branchenvertreter. "Nur wenigen Menschen ist klar, welche Ziele von uns verlangt werden und welche Auflagen an Platz, Normen und Maschinen wir erfüllen müssen." Um sich eine Vorstellung von den schwierigen Situationen zu machen, in denen eine Präzisionsfräse arbeiten muss, denke man nur an den Abbruch von Gebäuden mit dem Aufreißen von Pfeilersockeln und Fundamentplatten in einem dicht besiedelten Gebiet, wo Platz für Grünanlagen oder Neubauten geschaffen werden muss. Oder an die Absenkung und Nivellierung von Straßen und Brücken, wo Asphalt- und Zementflächen bearbeitet werden müssen, oder auch an Profilarbeiten in engen Bereichen für den städtischen Kanalbau. Im weiteren Sinne sind Präzisionsfräsen dann unerlässlich in der Landwirtschaft, um Böden zu roden und auszubaggern, Bewässerungssysteme anzulegen, Flussbette zu ebnen, Holz zu fräsen, Tunnel zu bohren, aber auch im Bergbau, um in Steinbrüchen und Bergwerken Felswände zu profilieren, auch unter Wasser.
MB Crusher Abbruch
Die neuen Hydraulikfräsen von MB für Bagger, Baggerlader und Radlader sind laut Unternehmen mit ihrem hohen Grad an Präzision, Leistungsstärke und Anpassungsfähigkeit die innovativste, erfolgreichste Lösung für Aushub-, Abbruch- und Profilarbeiten, v. a. in Städten, denn sie senken die Kosten für Maschinenstillstand, Abfallmanagement, Wartung und Verschleiß entscheidend. Foto: MB Crusher

Für die Revolution in der Welt der Baustellenausrüstung habe MB Crusher gesorgt, so das Unternehmen. Auf der Basis der 20-jährigen Erfahrung mit den innovativen Backenbrecher- und Sieblöffeln hat das italienische Unternehmen ein neues Konzept der Hydraulikfräse entwickelt. Produktionsleiter Diego Azzolin erklärt dazu: "Wir wollen Maschinen verbessern, um die Arbeit auf der Baustelle zu optimieren – dieses Ziel liegt uns im Blut. Es ist unsere Aufgabe und unser Arbeitsstil: Solange wir keine nützlicheren, rentableren Lösungen für die Benutzer gefunden haben, bringen wir nichts Neues auf den Markt. Neben den Patenten für die Geräte von MB haben wir uns in letzter Zeit mit Fräsen befasst und ein hochmodernes, erfolgreiches Produkt entwickelt: Die Fräsen von MB Crusher sind die einzigen auf dem Weltmarkt, die mit dem Direct Drive Twin Motor System ausgerüstet sind. Das System mit doppeltem Motor mit Direktantrieb ist unser Patent, mit dem die Kraft der beiden Trommeln differenziert verteilt werden kann. Der Vorteil ist enorm, denn die Leistung wird unabhängig von der Fräse entsprechend der Zähigkeit und Widerstandsfähigkeit des Materials gesteuert."

Die Kunden können außerdem Trommel- und Zahnbausätze je nach Materialart wählen. Diese neue Generation an serienmäßigen Fräsen nutzt den integrierten Power Boost, um die Leistung des Fräskopfes, der größere Kraft benötigt, zu vervielfachen, und erreiche damit sehr gute Ergebnisse, so MB.

"Zu den wichtigsten Problemen auf der Baustelle", informieren uns die Branchenfachleute, "gehören die Dreh- und Vibrationskräfte, die auf den Arm der Baumaschine einwirken und enorme Verschleißkosten nach sich ziehen. Ganz zu schweigen von den Einschränkungen in Bezug auf Lärm- und Staubbelastung, die Stadtzentren und eng besiedelte Gebiete schützen."

Auch an dieses Problem hat MB Crusher gedacht: Mit der automatischen Steuerung erreiche man die Wirkung des No Torsion System: Die Querbelastung auf dem Baggerarm werde absorbiert und drastisch reduziert, so dass Präzision und Lebensdauer gesteigert werden – ganz zum Vorteil der Kosten und Wartungszeiten. Für Baustellen in Städten wurden zudem die Bausätze "Besprüheinheit" und "Trommelabdeckung" entwickelt: Sie verringern die Staubemission und ermöglichen die Arbeit auch in geschlossenen Räumen oder an Orten mit hohen Auflagen in Bezug auf Vibrationen, wie in Altstädten und bevölkerungsreichen Vierteln.

"Eine weitere außerordentliche Innovation", so Azzolin weiter, "wurde eingeführt, um der Baustelle, die immer unter Zeitdruck steht, entgegenzukommen: Die Fräsköpfe lassen sich ganz einfach vor Ort in weniger als 1 Std. auswechseln. Das war bisher undenkbar. In der Tat war ein längerer Maschinenstillstand erforderlich, um die Fräse in eine Vertragswerkstatt zu bringen. Der Trommelwechsel in unter 1 Std. bringt der Baustelle einen starken Wettbewerbsvorteil."

Um den Zentralkörper der Maschine zu schützen, wurden Platten gegen den Verschleiß eingesetzt, und ebenfalls zum Schutz wurde das Gerät zur Reduzierung hoher Öltemperaturen entwickelt, das die Öltemperatur der Baumaschine senkt, ohne die Arbeitsleistung zu beeinträchtigen.

"Die neuen Hydraulikfräsen MB Crusher sind handlich und bedienerfreundlich", fasst Azzolin zusammen, "mit ihnen wird die Arbeit auf Baustellen, bei denen Schnittpräzision, die Beibehaltung der Tiefe, die Reduzierung von Abbruchmaterial und die Einhaltung der Normen Tag für Tag Priorität haben, rentabler. Wie riesige 'Skalpelle' arbeiten sie präzise und entschlossen überall dort, wo jeder Zentimeter produktiv und wirtschaftlich wertvoll ist."

Speziell für alle, die sich mit Straßenarbeiten und Grabenaushub befassen, ist dagegen der Bausatz Fräskörperdrehung gedacht, mit dem der Bediener die Fräse direkt aus der Kabine drehen kann, ohne die Aushubarbeiten anzuhalten: dies sei ein extremer Vorteil in Bezug auf Zeit und Effizienz. Und nicht nur das: Mit dem Einstellsatz der Frästiefe kann die Tiefe des Grabens reguliert werden. So wird genau das erforderliche Material ausgehoben und kein bisschen mehr, was eine erhebliche Kosteneinsparung beim Abfallmanagement bedeutet.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen &..., München  ansehen
Service-Techniker / Mechatroniker (m/w/d) für..., Düsseldorf, Herne,...  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen