Auch für Rüttelplatten geeignet

Filter minimiert die Rußpartikel

Weber Ausstattung & Zubehör
Platzsparender Einbau: Dieselpartikelfilter im Weber MT Bodenverdichter. Foto: Weber

Bad Laasphe (ABZ). – Vibrationsstampfer und Rüttelplatten werden für die Verdichtung von Baumaterialien auf den unterschiedlichsten Baustellen und im GaLaBau eingesetzt.

Die von ihnen ausgehenden Schlag- oder Fliehkräfte bewirken eine Verbesserung der Tragfähigkeit des zu verdichtenden Bodens beziehungsweise Materials. Spezielle Einsätze erfordern dabei praktikable Lösungen.

Verdichtungsarbeiten in tieferen Gräben sind aufgrund der Motorenabgase rechtliche Grenzen gesetzt. Abhilfe können Verdichtungsgeräte mit Akkutechnik schaffen, da sie keine Abgase ausstoßen. Aber auch dort, wo leistungsstärkere Rüttelplatten aufgrund ihrer flexiblen Handhabung und der höheren Wirktiefe Verwendung finden, gäbe es eine Lösung.

Weber MT, laut eigener Angabe Spezialist für leichte Verdichtungstechnik, bietet einen von Hatz entwickelten Dieselpartikelfilter an. Er ist für die reversierbaren Bodenverdichter CR 6 WSA DPF (434 kg Gewicht – 55 kN Fliehkraft) und CR 7 WSA DPF (490 kg Gewicht – 65 kN Fliehkraft).

Während des Maschinenbetriebs regeneriert sich der Dieselpartikelfilter (DPF) selbstständig von dem zuvor gebundenen Ruß. Hohe Abgastemperaturen gewährleisten dabei die Selbstreinigung des Filters. Die Neuentwicklung wird laut Unternehmen platzsparend anstelle des Standard-Schalldämpfers verbaut. Grundlage für den Einbau und die Verwendung des Dieselpartikelfilters sind die Dieselmotoren der E1-Baureihe mit elektronischer Motorsteuerung.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Baumaschinenführer/ Mechatroniker als..., Dortmund, Bochum, u.a.  ansehen
Bauleiter (m/w/d) im Bereich Garten- und..., München  ansehen
Ingenieur/-in für den Garten- und Landschaftsbau /..., Berlin  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Weber Ausstattung & Zubehör
Ebenerdig und in geschlossenen Arbeitsbereichen einsetzbar: der Bodenverdichter CR 7 WSA DPF. Foto: Weber

Hatz, der Hersteller von Motor und DPF, verspricht mehr als 95 % weniger Rußpartikel. Die Vorteile der damit ausgerüsteten handgeführten Bodenverdichter von Weber MT liegen dem Unternehmen zufolge auf der Hand. Rüttelplatten mit DPF dürfen auch in ganz oder teilweise geschlossenen Arbeitsbereichen, wie zum Beispiel in Hallen, Tunneln oder in mehr als schultertiefen Gräben, eingesetzt werden. Außerdem dürfen sich in diesen Arbeitsbereichen weitere Mitarbeiter aufhalten. Arbeitsschutzstandards können auch ohne zusätzlichen Aufwand eingehalten werden. Atemschutzmaßnahmen, Gesundheitsuntersuchungen für Arbeiter mit Atemschutzmasken oder aufwendige Belüftungsmaßnahmen sind nicht mehr notwendig.

Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft nahm kürzlich Rüttelplatten mit Dieselpartikelfilter in die von ihr herausgegebene Empfehlungsliste auf. Da der Einsatz des Dieselpartikelfilters eine Investition in Umwelt- und Arbeitsschutz darstellt, wird der Kauf von der BG BAU entsprechend honoriert. Dank der möglichen Förderung kann der Aufpreis für einen DPF nahezu ausgeglichen werden, betont das Unternehmen. Die von Weber MT angebotenen Rüttelplatten mit DPF verfügen über die Zusatzausstattung WSA (Weber Smart Assist). Neben der bewährten Verdichtungskontrolle COMPATROL und dem MDM-Motorschutz kommt in dieser Ausstattungsversion eine Anwenderunterstützung hinzu.

Sie zeigt in einem Display anhand gebräuchlicher Symbole eine mögliche Störung des Motors an und bietet zusätzlich Hilfestellung, um diese zu beheben. So wird beispielsweise Schritt für Schritt erklärt, wo und wie man den Luftfiltereinsatz wechselt, den Ölstand kontrolliert und Motoröl nachfüllt. Ziel der Innovation ist es laut Hersteller, die Bedienerfreundlichkeit und Langlebigkeit der Produkte weiter zu erhöhen.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen