Auf engem Raum effizient arbeiten

Emissionsfrei unter Tage unterwegs

Colmar/München (ABZ). – Die Liebherr-France SAS hat auf der bauma im vergangenen Herbst den elektrischen Raupenbagger des Typs R 950 Tunnel-E vorgestellt.
Liebherr E-Mobilität Bagger und Lader
Das Modell R 950 Tunnel-E ist mit einem elektrischen Antriebssystem ausgestattet, das direkt oder über ein Aufrollsystem mit dem Stromnetz verbunden werden kann. Foto: Liebherr

Im Rahmen ihrer technologieoffenen Forschungs- und Entwicklungsarbeit an alternativen Antriebskonzepten arbeitet die Firmengruppe Liebherr an verschiedenen Lösungen für ihre Produkte. Das Modell R 950 Tunnel-E basiert auf der Variante R 950 Tunnel, die im Jahr 2015 mit Dieselantrieb vorgestellt wurde.

Der R 950 Tunnel-E ist mit einem elektrischen Antriebssystem ausgestattet, das direkt oder über ein Aufrollsystem mit dem Stromnetz verbunden werden kann. Für eine höhere Flexibilität ist optional ein Fahr-Batterie-Kit erhältlich, das temporär auch ohne Verbindung zum Stromnetz eine hohe Mobilität gewährleistet. Diese Innovation eignet sich laut Hersteller sehr gut für unterirdische Baustellen.

Der Einsatz dieses neuen Raupenbaggers ermöglicht sauberere und lokal emissionsfreie Baustellen. Auswirkungen auf die Umwelt werden so deutlich reduziert – nicht zuletzt, indem das Risiko von Bodenverunreinigungen – die bei konventionellen Modellen durch Motoröl oder Kraftstoff verursacht werden können – erheblich geringer ist. Darüber hinaus fallen beim Einsatz dieser Maschine keine CO-, CO2-, NOX- oder Feinstaubemissionen an. Belüftungssysteme können ebenfalls einfacher ausgelegt werden. Mit dem R 950 Tunnel-E verfolgt Liebherr nach eigenen Angaben das Ziel, das Baustellenmanagement beim Kunden durch eine erhöhte Verfügbarkeit und geringere Energiekosten zu vereinfachen. Um angenehme Arbeitsbedingungen zu schaffen, hat das Team die Geräusch- und Wärmeemissionen des R 950 Tunnel-E ebenfalls verringert.

Die Hydraulikkomponenten und die strukturellen Bauteile haben sich bereits in der dieselbetriebenen Version des R 950 Tunnel bewährt teilt Liebherr mit. Um den Anforderungen bei Tunnelarbeiten bestmöglich gerecht zu werden, wurden die Arbeitsausrüstungen, der Unterwagen, die Kettenführungen, die Kabine und die Karosserie verstärkt. Im Bagger ist ein elektrisch angetriebener wassergekühlter Synchronmotor verbaut. Die Stromversorgung erfolgt mit dreiphasigem Wechselstrom (400 V/50 Hz). Die Motorleistung beträgt zwischen 150 und 190 kW. Anwender können auf Wunsch eine zusätzliche Fräsausrüstung anbringen. Optional bietet Liebherr ein ebenfalls wassergekühltes Batteriepack mit NMC-Technologie (ähnlich der im Automobilbereich verwendeten Batterien). Die Gesamtkapazität liegt bei 64 kWh (aus zwei Batterien mit jeweils 32 kWh). Dieses erlaubt Bewegungen mit einer Geschwindigkeit von 2 km/h über 30 Minuten. Bei verbundenem Stromversorgungskabel können die Batterien innerhalb von 2,5 Stunden von 20 auf 100 % aufgeladen werden. Auf Tunnelbaustellen herrschen extreme Arbeitsbedingungen: Auf wenig Platz tummeln sich häufig viele Maschinen und Geräte. Auch die Staubentwicklung erschwert oftmals die Arbeit. Der Tunnel-Raupenbagger des Typs R 950 ist laut Hersteller bestens für den Einsatz auf unterirdischen Baustellen geeignet.

Um Kollisionen vorzubeugen, können Bewegungen des Baggers – mithilfe der automatischen Hubbegrenzung – automatisch gestoppt werden. Die Arbeitsausrüstungen, Schläuche und Rohre werden so weniger Stößen ausgesetzt. Ebenso verringern die Kameras an den Seiten und am Heck das Kollisionsrisiko im Tunnel. Egal, ob mit Wänden oder anderen Maschinen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Baumaschinenführer/ Mechatroniker als..., Dortmund, Bochum, u.a.  ansehen
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen