Autobahn GmbH investiert

84 Millionen Euro für Straßenbau in Thüringen

Erfurt (ABZ). – Autofahrer in Thüringen müssen sich in diesem Jahr auf eine Reihe von Autobahnbaustellen sowie Sanierungsarbeiten im Tunnel Eichelberg auf der A 71 einstellen.

Insgesamt sollen 83,6 Millionen Euro in die Erneuerung des Autobahnnetzes im Freistaat investiert werden, das insgesamt 521 Kilometer umfasst, sagte der Regionalleiter der bundeseigenen Autobahn GmbH, Danko Knothe, kürzlich in Erfurt. Geplant sei, allein 20 größere Projekte in Angriff zu nehmen.

"Wichtig ist uns, dass der Verkehr trotz der Arbeiten rollt." In der Regel gebe es für die Projekte einen Planungsvorlauf von zwei Jahren. Seit Anfang März liefen beispielsweise auf der A 4 in Ostthüringen Arbeiten in Richtung Dresden Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung zwischen Ronneburg und Schmölln. Insgesamt sollen in den Abschnitt 48,1 Millionen Euro gesteckt werden. Das sei aus finanzieller Sicht das größte Teilprojekt 2024.

Die Arbeiten umfassten bis 2025 beide Richtungsfahrbahnen.Insgesamt sei das Autobahnnetz in Thüringens in einem guten Zustand, sagte Knothe.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauleiter und Oberbauleiter/in im Straßen- und..., Leipzig, Halle  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen