Bau einer Landschaftsrampe

Einfache Lösung für anspruchsvolle Aufgabe

Mayer Schaltechnik Landschaftsbau Messen und Veranstaltungen
Das fertige Bauwerk kann sich sehen lassen. Der geforderte Sichtbeton SB 3 und die vorgeschriebene Ankerlage konnten mit Primax problemlos realisiert werden. Foto: Mayer Schaltechnik

LANDAU (ABZ). - Im Rahmen der Baumaßnahmen für die Landesgartenschau 2015 in Landau wurde im Gelände des Grüngürtels Süd die Landschaftsachse Süd II hergestellt. Den baulichen Abschluss der Landschaftsachse Süd am Übergang zur offenen Landschaft bilden die Landschaftsrampe mit dem 4 m hohen Aussichtsplateau und der21 m hohe Aussichtsturm. Die Landschaftsrampe wird zusätzlich zum Treppenaufgang durch einen über die Rasenböschung mäandrierenden Weg von weniger als 3 % Steigung barrierefrei erschlossen.Den Auftrag für die U-förmige Landschaftsrampe erhielt die Heberger Hoch-, Tief- und Ingenieurbau GmbH, Schifferstadt. Das Bauwerk besteht aus einer aufgefalteten Betonmauer mit den Abmessungen von 17,20 x 4,40 m und zwei unter 90° abgehenden Wänden die sich von 5,25 auf 1,64 m verjüngen. Die Länge beträgt jeweils 49,90 m.Nach Fertigstellung der Wände wird der Innenraum entsprechend dem vorgegebenen Wandverlauf aufgefüllt und mit Landschaftsrasen eingesät. Zum Schluss erhalten die beiden Wände auf der Innenseite einen dem Geländeverlauf entsprechenden Handlauf.Was sich zunächst sehr einfach darstellt machte mit den zusätzlichen Vorgaben – Sichtbeton SB 3 und der Ankerstellenlage – eine exakte Planung notwendig.Weil man bei Heberger die Entwicklung im Schalungsmarkt aufmerksam verfolgt hat, kennt man die Vorteile der Primax von Mayer Schaltechnik und hat sie bereits erfolgreich getestet.Sie verbindet die Vorteile der Träger- mit denen der Rahmenschalung und löst unter anderem die größte Herausforderung an eine Wandschalung, die Anpassung an ständig wechselnde Wandhöhen. Der Schlüssel dazu ist das baustellengerechte teleskopieren der Primax-Elemente im 10-cm-Raster. Zusammen mit der Technikabteilung der Niederlassung Bondorf wurde ein maßgeschneidertes Konzept erarbeitet.Dazu genügten sechs Grundelemente 5,50 m hoch und 2,50 m breit – bestehend aus dem 2,50 m hohen Grundelement und oben und unten einem ausgezogenen Teleskop mit 1,50 m.Nach den einfachen Fundamenten folgte die gefaltete Wand mit den Maßen von 17,20 x 4,40 m. Sie wurde mit einer projektbezogenen Holzschalung erstellt. Der Anschluss der Wände an die Stirnwand erfolgte mit Holz-Sonderelementen und Riegeln. Die Elemente mit 2,50 x 5,50 m waren folgendermaßen aufgebaut. Als Aussteifung und zur Aufnahme der Spannstellen dienten vier Riegellagen in den Höhen 60, 200, 350 und 490 cm. Weil oben im Bereich des Handlaufes nicht geankert werden durfte erfolgte das im Kopfrahmen. Als Schalbelag diente ein Holzbelag mit einer Kunststoffdeckschicht. Betoniert wurde in 5-m-Abschnitten. Die Reduzierung der Höhe begann nach ca. 11 m.Über die Länge von ca. 38 m verringer-te sich die Wandhöhe linear von 5,25 auf 1,64 m. Eine weitere Besonderheit ist die Zweiteilung der 40 cm starken Wände.Die äußeren 15 cm fallen linear, die inneren 25 cm verlaufen ungleichmäßig entsprechend dem nach der Aufschüttung geplanten Niveau. Vorgefertigte Einlegekästen aus Holz ermöglichten diese Besonderheit. Bei den Höhenreduzierungen konnte die Primax punkten. Einfach Element oben mit den Teleskopen verkürzen, den Schalbelag anpassen – fertig. Die letzten Einsätze wurden mit dem 2,50 m hohen Grundrost ausgeführt. Mit der Primax ließen sich alle Vorgaben problemlos erfüllen.Entsprechend fällt auch das Fazit von Polier Peter Reise aus. "Die Primax hat bei diesem Einsatz unsere Erwartungen erfüllt. Wir konnten das vorgegebene Fugenbild und die geforderte Ebenflächigkeit optimal realisieren. Der wichtigste Vorteil war bei dieser Baustelle die einfache Anpassung an die sich verändernden Wandhöhen."

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur/-in im Bereich Planung, Neubau, Pflege:..., Berlin  ansehen
Mitarbeiter / Auszubildender (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Mit uns gemeinsam hoch hinaus, Plettenberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen