bema feiert 80-jähriges Jubiläum

Gut gerüstet auch in herausfordernden Zeiten

bema Unternehmen
Sonja Koopmann führt bema erfolgreich durch herausfordernde Zeiten. Foto: bema Maschinenfabrik

Voltage-Weese (ABZ). – Ein Sprichwort sagt "Jeder sei seines Glückes Schmied". Heinrich Berens hat 1940 genau das getan und als Hufbeschlagschmied mit viel Mut sein Glück selbst in die Hand genommen. Günther und Uschi Berens folgten seinem Beispiel. Mit viel Leidenschaft stellten Sie im Laufe der Jahre die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft.

Was vor 80 Jahren als einfache Schmiede begann, ist heute eine zukunftsfähige Maschinenfabrik. Als einer der Marktführer der Branche werden unter der Marke bema Anbaulösungen entwickelt, die auf der ganzen Welt eingesetzt werden. Das Spektrum reicht von Kehrmaschinen über Schneeschilder bis hin zu effektiven Lösungen für die Laub- und Wildkrautbeseitigung. Ob innen oder außen, im Straßen- oder Winterdienst, auf weiter Flur oder auf unwegsamem und verwinkelten Gelände, die Herausforderungen im täglichen Einsatz bestimmen die Form der bema-Produkte. Angeboten werden sowohl preiswerte Einstiegslösungen als auch robusten Hochleistungsmaschinen. Besonderes Know-how bringt bema in die Konstruktion von Flughafenkehrmaschinen ein. Mit den speziellen Branchenlösungen wird an Flughäfen auf der ganzen Welt im Winter Schnee geräumt.

2020 sollte ein besonderes Jahr werden. Doch leider kommt es manchmal anders als geplant. Durch die Corona-Pandemie wurden die meisten Veranstaltungen und Messen abgesagt oder verschoben. So auch die Feier zum 80. Geburtstag. Trotz der aktuellen Umstände und Absagen gibt es auch Gründe zur Freude. Zum achten Mal hält bema-Geschäftsführerin Sonja Koopmann in diesem Jahr das CrefoZert in den Händen. Im Hinblick auf Corona wurde jedoch auf die persönliche Übergabe der Urkunde durch die Creditreform Osnabrück Unger KG verzichtet. Damit zählt bema zu den 2 Prozent aller Unternehmen in Deutschland, die die strengen Kriterien dieser Zertifizierung erfüllen. Stabilität und Sicherheit, sowie eine außergewöhnliche Bonität stärken das Vertrauen in der Zusammenarbeit.

In dieser herausfordernden Zeit gewinnt das Gütesiegel besonders an Bedeutung. Seit Dezember 2012 bescheinigt die Creditreform der bema Maschinenfabrik bereits eine solide Finanzführung, eine hervorragende Bonität und eine sehr gute Zukunftsperspektive. Zur Sicherung des hohen Qualitätsstandards wird das Bonitätszertifikat nur für ein Jahr verliehen.

2019 konnte bema bereits als Finalist eine der begehrten Auszeichnungen des großen Preises des Mittelstandes entgegen nehmen. Auch 2020 wurde das Unternehmen wieder nominiert und steht nun schon zum sechsten Mal in der zweiten Stufe des Wirtschaftswettbewerbs der Oskar-Patzelt-Stiftung. Von den 4.970 nominierten Unternehmen und Institutionen haben es 553 in die Juryliste geschafft. Aus ihnen wählen die Juroren nun die Preisträger und Finalisten aus. Die Entscheidungen werden im Herbst bekannt gegeben.

Obwohl in diesem Jahr die wichtigen Leitmessen zur Präsentation neuer Produkte fehlen, will der Maschinenbauspezialist im Herbst Neuheiten präsentieren. So ist die auf der demopark 2019 mit Silber prämierte bema-Saug-Kehrdüse künftig auch mit einem Kippcontainer erhältlich. Durch die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten und Varianten kann das System auf jede Gegebenheit individuell abgestimmt werden.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Mit uns gemeinsam hoch hinaus, Plettenberg  ansehen
Bau-Ingenieur*in / Landschaftsarchitekt*in (m/w/d)..., Dortmund  ansehen
Hausmeister/in (w/m/d), Berlin  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen