Durchführung Stockwerk für Stockwerk

Abbruch im Innenraum mit beengter Zufahrt

Hamburg (ABZ). – Die alte C&A-Filiale an der Mönckebergstraße in der Hamburger Innenstadt wird nach knapp 60 Jahren Bestehen abgerissen. Aufgrund des hohen Sanierungsbedarfs und bestehender Brandschutzauflagen führte daran kein Weg vorbei.
BST Abbrucharbeiten
Das Ein- und Ausfahren durch die beengte Zufahrt des Gebäudes ist für den kleinen Radlader dank seines einklappbaren Daches kein Problem. Foto: HKL

Anfang Juni 2022 startete die Firma BST Becker Sanierungstechnik GmbH (BST) mit der Entkernung des Gebäudes. Die Experten setzen beim Abtragen der Decken-, Wand- und Bodenbeläge sowie beim Demontieren der Elektrik Maschinen aus dem HKL Mietpark ein. Der Abriss wird anschließend Stockwerk für Stockwerk durchgeführt. Die Maschinenwahl erfolgte nach den Kriterien, die die Baustelle vorgibt. Direkt unter dem Gebäude verläuft eine U-Bahn-Trasse. Der Einsatz von schweren Großmaschinen kam daher nicht infrage. Auch die geringe Bauhöhe von 1,95 m im alten Gebäude sowie die schmalen und niedrigen Eingänge waren zu beachten. Zudem ist die Tragfähigkeit der Zwischendecken auf 1,5 t/m² begrenzt. Dieses Gewicht durften die eingesetzten Maschinen nicht überschreiten.

Daher erledigte BST die Arbeiten im Innenraummit einem elektrisch betriebenen Radlader WL20e, der im HKL Center Lademannbogen angemietet wurde. Dieser arbeitet emissionsfrei. Das Ein- und Ausfahren durch die beengte Zufahrt war ebenfalls möglich, da der Radlader ein einklappbares Dach hat. Für die Außenarbeiten kam ein Raupenbagger Komatsu PC 138US von HKL zum Einsatz. Dieser wurde aufgrund seiner Roadliner-Kunststoffplatten ausgewählt, denn diese schonen den Asphalt. Ein weiterer Vorteil des ausgewählten Raupenbaggers ist seine große Ausschütthöhe, die das Beladen von Containern gewährleistet. Darüber hinaus mietete BST Abbruchhämmer, Scheren-Arbeitsbühnen und Gerüste bei HKL, die bei der Entkernung eingesetzt werden.

"Wir haben BST bereits bei verschiedenen Projekten mit diversen Mietgeräten unterstützt. Wir freuen uns, dass die gute Zusammenarbeit hier fortgesetzt wird und wir einen Beitrag an der Gestaltung der Hamburger Innenstadt leisten dürfen", sagt Dennis Stange, Kundenberater im Außendienst bei HKL Baumaschinen. Nach dem Abriss, bei dem das Untergeschoss erhalten bleibt, ist ein Neubau geplant, ein klimaneutrales Backstein-Gebäude mit von 15.000 m². Einzelhandelshops, zwei Hotels mit mehr als 170 Zimmern sowie Gastronomie mit Außenbereich an der Ecke zur Bugenhagenstraße sollen nach Fertigstellung planmäßig im Sommer 2025 in den zehnstöckigen Neubau einziehen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Baumaschinenführer/ Mechatroniker als..., Dortmund, Bochum, u.a.  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen