Erweiterte Grade-Technologien für die Sechs- bis Zehn-Tonnen-Klasse

3D steht auch für Minis zur Verfügung

Garching (ABZ). – Caterpillar (Cat) bietet Anwendern von Cat-Minibaggern der nächsten Generation im 6- bis 10-Tonnen-Segment jetzt sowohl 2D- als auch 3D-Maschinensteuerungen als Nachrüstoption.
Caterpillar Bagger und Lader
Die Cat-Minibagger der neuen Generation haben der Zeppelin Baumaschinen GmbH zufolge viele Anwender begeistert. Foto: Zeppelin Baumaschinen

Zeppelin oder Sitech statten die Bagger mit Cat-Grade (Advanced 2D) oder Cat-Grade (3D) aus. Die modularen Komponenten des Nachrüstsatzes erleichtern den raschen Einbau, und die Technologie wird nahtlos in die elektronische Infrastruktur der Cat-Bagger der nächsten Generation integriert.

Bei beiden nachgerüsteten Grade-Technologien entsprechen die Fähigkeiten denen von größeren Cat-Baggern mit den 2- oder 3D-Systemen, sodass das angestrebte Planum oder andere Geländeformen wie Böschungen schnell erreicht werden können, versichert der Hersteller.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen &..., Meschede  ansehen
Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker..., Bundesweit  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Caterpillar Bagger und Lader
Für die Minibagger der Typen 306 CR, 307.5, 308 CR, 309 CR und 310 in der Sechs- bis Zehn-Tonnen-Klasse ist jetzt die Cat-Maschinensteuerung in 2D oder 3D als Nachrüst-Option verfügbar. Foto: Caterpillar/Zeppelin

Der separate, hochauflösende Touchscreen-Monitor mit einer Größe von 254 mm (10" in der Fahrerkabine ermöglicht es Bedienern, die Geländepläne in der Kabine einzusehen, zu erstellen und abzuarbeiten.

Die Automatikfunktionen sorgen für eine einfache Steuerung von Stiel und Löffel – nur ein Joystick ist dazu nötig – sodass weder zu viel noch zu wenig Material abgetragen wird.

Das GPS- beziehungsweise GLONASS-System ortet den Bagger. Cat-Grade mit 3D sorgt dafür, dass Anwender auch komplexe Planierarbeiten sehr genau durchführen. Der Monitor zeigt die Löffelposition über den gesamten Bewegungsbereich. Audiosignale für Höhe und Tiefe geben an, wann das vorgesehene Planum erreicht ist und verhindern dadurch einen übermäßigen oder unzureichenden Materialabtrag.

Neben den für Grade mit Advanced 2D benötigten Hardwareteilen und Sensoren (einschließlich Monitor) erfordert der Einbau von Grade mit 3D außerdem GNSS-Empfänger und -Antennen. Die Cat-Grade-Technologien sind laut Hersteller in vielen Anwendungsbereichen nützlich und helfen, die Anzahl der Durchgänge zu reduzieren und Grabarbeiten schneller zu erledigen.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen