Für die Avag Holding

Zwei Reifenlagerhallen in einer Woche gebaut

Straubing (ABZ). – Das Baukastensystem aus Hameln macht kostengünstige Erweiterung der Lagerkapazität um 420 Radsätze bei Sieber Automobile GmbH & Co. KG in Straubing möglich. Im Laufe der letzten zwei Jahrzehnte hat der Autohauskonzern der Avag Holding schon zahlreiche Autohäuser mit Reifenlagerhallen der Hacobau GmbH ausgestattet. Da jeder Standort unterschiedlich ist und somit vielfältige Anforderungen mit sich bringt, legt die Bauabteilung grundsätzlich großen Wert auf Systembauten, welche standortunabhängig flexibel einsetzbar sind. Nach einem persönlichen Gespräch zwischen der Bauabteilung der Avag Holding, den Verantwortlichen der Sieber Automobile GmbH & Co. KG sowie der Hacobau GmbH stellte sich heraus, dass für die gewünschte Lagerkapazität von etwa 400 Radsätzen eine zweischiffige Reifenlagerhalle mit den Abmessungen von 7,1 x 10,1 m in Kombination mit einer 7,1 x 12,1 m die beste Lösung darstellt. Mithilfe einer versetzten Platzierung ließen sich hierbei die zugelassenen Baugrenzen maximal ausnutzen.

Aufgrund der Hallenhöhe von 2,6 m finden in dem Reifenlagerhallen-Typ HA2600 der Hacobau GmbH bequem drei Reifenregal-Ebenen übereinander ihren Platz. Dabei hat das erprobte Lagerkonzept den Vorteil, dass alle Ebenen händisch genutzt werden können, ohne dass teure und wartungsanfällige Hubgeräte anzuschaffen sind. Doch der Denkansatz der angenehmen Nutzbarkeit wurde auch in puncto Anordnung und Aufteilung der Reifenregale weiter fortgeführt. So hat die Planungsabteilung der Hacobau GmbH die neue Reifenhalle so konzipiert, dass sowohl Einzelzeilen für schwere SUV-Räder als auch Doppelzeilen zur Lagerung hintereinander ihren Platz finden. Es handelt sich somit um eine gelungene Kombination aus Wirtschaftlichkeit und Ergonomie. Mit mehr als 600 bundesweiten Referenzen in der Kfz-Branche – unter anderem Reifenlagerhallen und Reifencontainer, Werkstatthallen, Dialogannahmen sowie Verkaufspavillons – gilt der Stahlbaukonzern Hacobau GmbH aus dem Weserbergland nach eigenen Angaben als Branchenexperte.

Da die Hacobau maßgeblich industriell vorgefertigte Systembauteile verwendet, sind die Bauwerke in der Regel innerhalb kürzester Zeit auf der Baustelle montiert. Hierdurch erzielen die Bauherren gleich mehrere Vorteile: Zum einen lässt sich so eine hohe Präzision und exakte Verarbeitung bis ins kleinste Detail gewährleisten, zum anderen wird der laufende Geschäftsprozess auch bei beengten Platzverhältnissen auf dem Autohausgelände erfahrungsgemäß nicht beeinträchtigt. Die Typenstatik der Hacobau Reifenlagerhallen ermöglicht die unkomplizierte Montage auf vorhandenen Untergründen wie beispielsweise einer ebenen Pflaster- oder Asphaltfläche.

"Sämtliche Hallen- und Regalsysteme werden vollständig in Deutschland produziert. Auf diese Art und Weise können auch beizeiten zunehmender Lieferschwierigkeiten durch den Ukrainekonflikt die avisierten Lieferzeiten der Reifenlagerhallen gehalten werden", so Hacobau-Geschäftsführer Andreas Menke.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Servicetechniker m/w/d im bundesweiten Außendienst..., Weißenfells  ansehen
Staatlich geprüfte*r Bautechniker*in (m/w/d) für..., Halstenbek  ansehen
als Kalkulator GaLaBau (m/w/d) oder diese..., Münster  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen