Fuhrpark in Sachsen erweitert

30-Tonnen-Kettenbagger bearbeitet Sand- und Kiesgruben

Döbeln (ABZ). – Die Zschaitzer Sand- und Kiesgruben wurden 1993 gegründet und sind laut Geschäftsführer Bernd Liefold die erste Sandgrube in Sachsen nach der Wende. Das weitläufige Gelände bei Döbeln ist 80 ha groß. 25 ha werden aktuell für die Kiesgewinnung genutzt, abbauen darf Liefold mit seinem Team Sand und Kies bis etwa 2090 – also ein Langzeit-Projekt, in das er schon vor Jahren seinen Sohn Stephan mit eingebunden hat.
Hyundai Bagger und Lader
Der 30-Tonnen-Kettenbagger Hyundai HX300A NL beim Abbau einer 8 m mächtigen Lehmschicht bei den Zschaitzer Sand- und Kiesgruben in Döbeln, die die Sandvorkommen überdeckt. Foto: Hyundai

Im Umkreis von rund 20 bis 30 km werden die verschiedenen Körnungen ausgefahren – in Sonderfällen wird auch bis ins Erzgebirge geliefert. Die Zusammenarbeit mit Hyundai und dem HCEE-Vertragshändler Tecklenborg Baumaschinen begann 2017, wie der Baumaschinenhersteller berichtet. Fünf Hyundai Radlader der Typen HL770, HL955/HL960 und zwei leistungsstarke HL970 mit 4,5 m³ Schaufelvolumen sind zusammen mit einem HW180-Mobilbagger aktuell im Einsatz. Petra Völker betreut den Kunden und wählt mit ihm die passenden Geräte für den schweren Einsatz in der Kiesgrube, zum Verladen und für das Beschicken der Siebanlagen aus. Seit November 2021 rundet der neue 30-Tonnen-Kettenbagger HX300A NL den großen Fuhrpark an Hyundai-Maschinen ab. Bernd Liefold "Wir haben gute Erfahrungen mit dem ersten Radlader HL770 von Hyundai gemacht – so wurden es immer mehr. Für den Abbau von Deckschichten benötigten wir einen leistungsstarken Kettenbagger, der in Zusammenarbeit mit unseren Knickdumpern Lehm abtragen muss. Da ist der HX300ANL das passende Großgerät."

Rund 1500 h/a leistet der neue Bagger, betont Hyundai. Frank Zill bedient den neuen HX300A NL und ist von der Performance angetan: "Der Bagger steht da wie eine Eins, in der Kabine ist es sehr ruhig und feinfühlig." Der HX300A wird von Hyundai laut eigener Aussage mit zwei Monoblockauslegern (6150 plus Stiele in 2200, 2500, 3200 mm und 6450 mm plus Stiele 2200, 2500, 3200 und 4050 mm) angeboten. Der Stufe-V-konforme 30-Tonnen-Raupenbagger überzeugt mit niedrigem Kraftstoffverbrauch, verbesserter Maschinenbedienung und erhöhter Verfügbarkeit. Nach Angaben von Hyundai betreut Petra Völker Vertriebsmitarbeiterin beim HCEE-Vertragshändler Tecklenborg in Leisnig den Kunden persönlich und trifft die Geschäftsleitung und Baggerfahrer regelmäßig vor Ort: "Baumaschinen sind auf einem hohen Niveau sehr ähnlich, da bekommen der Service, die Betreuung und die schnelle Hilfe eine hohe Bedeutung. Wir wissen, dass viele Kunden keine Stand-By-Maschine haben. Umso wichtiger ist es, dass wir den Bagger immer auf höchster Verfügbarkeit halten, deshalb bin ich gerne vor Ort und höre was die Fahrer sagen – und die sind mit Hyundai mehr als zufrieden."

Mit einer neuen Motorplattform (Stufe V), einer neuen Hydraulikflussregelung, verbesserten Bedienelementen mit 2D-/3D-Maschinenführung, neuen Sicherheitsmerkmalen und verbesserter Verfügbarkeit und Produktivität ist er State-of-the-Art. Die Stufe-V-Abgasnachbehandlung bei der A-Serie basiert laut Herstellerangaben auf einer Komplettlösung. Der Schalldämpfer beinhaltet Dieseloxidationskatalysator (DOC), DEF-Einspritzung (SCR) und einen Dieselpartikelfilter (DPF). Die Abgasrückführung (EGR) entfällt. So wird eine leistungsfähige und umweltfreundliche Lösung mit höherer Zuverlässigkeit und problemloser Wartung erreicht.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Maschinen-/Anlagenbediener (m/w/d) - Bereich..., Reichertshofen  ansehen
Baggerfahrer (m/w/d), Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen