Gewerkschaft fordert UV-Schutz

BERLIN (dpa). - Einen besseren Schutz vor krebserregenden UV-Strahlen hat die Gewerkschaft IG Bauen-Agrar-Umwelt jetzt in Berlin gefordert. "Dachdecker, Straßenbauer und viele andere Menschen, die unter freiem Himmel arbeiten, sind gefährdet", sagte der IG Bau-Experte für Arbeits- und Gesundheitsschutz, Gerhard Citrich, mit Blick auf Hautkrebs. Unternehmer sollten genügend Sonnencreme und UV-Schutzkleidung zur Verfügung stellen oder auch Arbeiten in die Morgen- und Abendstunden verlegen, damit die Beschäftigten nicht der prallen Sonne ausgesetzt sind. Eine weitere Gefahr für die Gesundheit seien Rußpartikel aus den Abgasen von Bau- und Landmaschinen. Citrich forderte daher auch für sie eine Partikelfilter-Pflicht – wie es sie für Pkw gibt.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) der Richtung Bauingenieurwesen..., Nordenham  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen