Gewinn von Wacker Neuson bricht stark ein

München (dpa). – Baumaschinen-hersteller Wacker Neuson hat wegen drohender Forderungsausfälle in Übersee 2020 einen noch stärkeren Gewinneinbruch erlitten als erwartet. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit)dürfte mit 73 Millionen Euro nur knapp halb so hoch ausfallen wie im Vorjahr, teilte das im Nebenwerte-Index SDax gelistete Unternehmen überraschend auf Basis vorläufiger Zahlen am Mittwoch in München mit. Der Baumaschinenhersteller begründete die verfehlte Prognose vor allem damit, dass er im vierten Quartal eine Risikovorsorge für den möglichen Ausfall von Forderungen in der Berichtsregion Amerikas gebildet habe.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Mitarbeiter / Auszubildender (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Mit uns gemeinsam hoch hinaus, Plettenberg  ansehen
Bau-Ingenieur*in / Landschaftsarchitekt*in (m/w/d)..., Dortmund  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen