Hard Rock Hotel

Unterkunft entsteht mit Aluminium-Systemen

Budapest/Ungarn (ABZ). – Rockmusik, musikalische Erinnerungsstücke und unverkennbare Souvenirs: Die Atmosphäre in einem Hard Rock Café International ist einzigartig. Das weltweit bekannte Unternehmen spielt auch eine immer größere Rolle in der Hotellerie. Mit der Eröffnung eines der neuesten Objekte im Herzen Budapests erhielt Ungarn kürzlich sein erstes Hard Rock Hotel. Bei der Renovierung des historischen Gebäudes kamen Aluminiumsysteme von Aluprof zum Einsatz.
Aluprof Hochbau
Mit der markanten Fassade des Hard Rock Hotels setzte Studio'100 Architects ein Statement zwischen den historischen Gebäuden der Umgebung, die als Inspiration für die Architekten dienten. Foto: Hard Rock Hotel Budapest

Mit der markanten Fassade des Hard Rock Hotels setzte Studio'100 Architects, das hauptsächlich öffentliche und Geschäftsgebäude im Portfolio hat, ein Statement zwischen den historischen Gebäuden der Umgebung, die als Inspiration für die Architekten dienten. Auch das Bauwerk selbst strahlt den Budapester Altbau-Charme aus, der durch die Renovierung und Erweiterung so richtig zum Vorschein kommt.

Der ältere Teil des Hotels ist mit dem neu errichteten über gläserne Innenflure verbunden. Die zwei verschieden gestalteten, miteinander verbundenen Gebäudekomplexe spiegeln die Harmonie von Tradition und moderner Architektur des heutigen Budapests wider.

Vier-Sterne-Luxus

Das Vier-Sterne-Hotel verfügt über 136 Zimmer und Suiten auf sechs Etagen, deren Ausstattung von Klassik bis Luxus reicht. Die Inneneinrichtung stammt von Lázaro Rosa-Violán Studio. Das Thema Musik zieht sich durch das gesamte Design des Gebäudes, schlägt aber immer wieder Brücken zu seinem Standort: Juwelenfarbene Töne und Fließen sind im gesamten Hotel zu finden und eine Hommage an die berühmten Spas und Thermalbäder Ungarns.

Edle, warme Hölzer im gesamten Hotel sollen an Gitarren erinnern, ebenso wie metallische Akzente, welche die chromartigen Schattierungen von Gitarrensaiten widerspiegeln sollen. Mit einem Restaurant für internationale Küche, einer Bar, einem Fitnessraum und eigener Tiefgarage bleiben keine Besucherwünsche offen. Im Erdgeschoss befindet sich der berühmte Rock-Shop mit exklusiven Souvenirs.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauingenieur (m/w/d)/Architekten (m/w/d) im..., Jever  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Aluprof Hochbau
Die Inneneinrichtung stammt von Lázaro Rosa-Violán Studio. Das Thema Musik zieht sich durch das gesamte Design des Gebäudes, schlägt aber immer wieder Brücken zu seinem Standort. Foto: Hard Rock Hotel Budapest

Mehr als 50 Gegenstände aus der Musik- und Unterhaltungsgeschichte sind im gesamten Hotel ausgestellt: eine Lederjacke des ungarischen Sängers und Songwriters Janos Brody, ein leuchtend lila Kunstpelzmantel von Prince sowie ein schwarzes Paillettenkleid von Beyoncé. Für das richtige Hard-Rock-Feeling können Gäste mit dem "Sound of Your Stay"-Programm Fender-Gitarren und ein Pop-up-Studio sowie Video-Unterricht auf den Zimmern nutzen.

Das Hard Rock Hotel befindet sich im sechsten Bezirk Budapests an der Ecke zur Nagymezö-Straße, die aufgrund der vielen Theater und der Ungarischen Staatsoper auch als "Budapester Broadway" bezeichnet wird. Dieser Stadtteil wird vor allem von Touristen geschätzt und lädt mit seinen grünen Alleen, Museen, Restaurants und Cafés zum Verweilen ein.

Modernes Design

Die Große Synagoge, die Budaer Burg an der Donau, das Széchenyi-Thermalbad sowie die Gedenkstätte "Haus des Terrors" gehören ebenfalls zu den Sehenswürdigkeiten der Umgebung, die vom Hotel aus fußläufig zu erreichen sind.

Das Design der Architekten von Studio'100 wirkt durch die Metallelemente modern, leugnet aber nicht die historischen Wurzeln des Gebäudes. Beim Umbau wurde eine Vorhangfasse angebracht, die einen ganz eigenen Charakter hat.

Wärmedämmende Eigenschaften

Die auffällige Aluminiumkrone beherbergt eine Dachterrasse – das Roxy – mit Innen- und Außenbereich für private Veranstaltungen und Feiern, von wo aus ein beeindruckender Blick über die ikonischen Gebäude der Altstadt sicher ist. Die Fertigung dieses Highlights stellte vor allem in Bezug auf Beständigkeit und Sicherheit strenge Anforderungen. Unter Berücksichtigung der vorhandenen Zulassungen, der schnellen Lieferzeit und den technischen Bedingungen wählten die Bauherren die Firma Aluprof.

Sowohl an der markanten Fassade als auch im Inneren des Gebäudes wurden mehrere Aluprof-Produkte eingebaut. So wurden die Vorhangfassadensysteme MB-SR50N HI+ mit optischer MB-86-SI-Prägung sowie MB SR50N EFEKT verbaut, die laut Hersteller nicht nur in puncto Optik, sondern auch mit ihren hervorragenden wärmedämmenden Eigenschaften überzeugen.

Für die großen Fassadenfenster und -türen fiel die Entscheidung auf das System MB-86 SI, das Aluprof zufolge hervorragende Parameter in Bezug auf Wärme- und Schalldämmung aufweist. Vorteilhaft für den Umbau sei zudem gewesen, dass viele Produkte aus einer Hand gefertigt werden konnten: Aluprof lieferte zusätzlich die Falttüren des Typs MB-86 FOLD LINE, die als Eingang zur Lobby und zum Restaurant des Hard Rock Hotels dienen.

In 68 Ländern

Hard Rock International ist eines der weltweit bekanntesten Unternehmen besitzt, lizensiert oder verwaltet an 241 Standorten Hotels, Casinos, Rock-Shops, Veranstaltungsorte für Live-Performances und Cafés in 68 Ländern. Angefangen mit einer Eric-Clapton-Gitarre in London, besitzt Hard Rock mit mehr als 86000 Exponaten zudem die weltweit größte Sammlung musikalischer Erinnerungsstücke, die an verschiedenen Standorten der Welt ausgestellt werden. Neben dem Hotel in Budapest eröffnete Hard Rock International vor Kurzem auch das Hard Rock Hotel New York im Herzen von Midtown Manhattan. Zu den erfolgreichsten Hotels des Unternehmens gehören die beiden Hotels in Florida, darunter das weltweit erste Guitar Hotel in Südflorida.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen