Hyundai-Doosan und Hyundai CE weiterhin Wettbewerber

Neue Zwischenholding soll unterstützen

Ulsan/Südkorea (ABZ). – Die Hyundai Heavy Industries Gruppe hat bekanntgegeben, dass sie nach der Übernahme von Doosan Infracore (mittlerweile Hyundai-Doosan Infracore) eine Zwischenholding namens Hyundai Genuine gegründet hat. Diese soll laut dem Konzern die Hyundai-Töchter Doosan und Hyundai Construction Equipment unterstützen und deren bestehende Synergien maximieren. Ziel von Hyundai Genuine sei es, bis 2025 zu den fünf weltweit führenden Baumaschinenherstellern zu zählen und 5 Prozent des Weltmarktanteils zu erzielen. Dies solle zunächst durch die Entwicklung integrierter Bagger- und Radladerplattformen erreicht werden, die bis 2025 von beiden Unternehmen genutzt werden sollen. Die beiden Fertigungsunternehmen wollen ihre Forschungs- und Entwicklungsanstrengungen laut Hyundai Genuine bündeln, um ihre technologische Wettbewerbsfähigkeit zu steigern, während die Vertriebsstärke durch sich gegenseitig ergänzende Maschinenreihen erhöht wird.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauleitung (m/w/d) für den Ausbau der..., Neumünster  ansehen
Architekten (w/m/d) in Vollzeit (39 Std./Wo.), Rottweil  ansehen
Bauingenieur Fachrichtung Tiefbau / Straßenbau ..., Rottweil  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen