Layher

Systemlösungen vielfältig einsetzbar

Güglingen-Eibensbach (ABZ). - Die Layher Systemgerüste Blitz und Allround übernehmen auf Baustellen zahlreiche Aufgaben: Klassische Arbeits- und Schutzgerüste, Trag- und Bewehrungsgerüste sowie Treppen, Überbrückungen oder sogar Baustellenschutz. Von der Einsatzvielfalt können sich Besucher auf der diesjährigen NordBau unter dem Motto "Ein System – viele Lösungen" wieder umfassend informieren – auch bei Live-Vorführungen.
Layher Messen und Veranstaltungen
Die Allround-Verlängerungskonsole von Layher lässt sich schnell montieren und demontieren. Abb.: Layher

"Unser Vertriebsleiter Bau – Konrad Böhnke – sowie unser Messeteam präsentieren wie von Layher gewohnt zahlreiche praxisorientierte Lösungen. Dazu gehören nicht nur die Fassadengerüstsysteme Blitz und AGS inklusive passender Ausbauteile wie die neue Allround Verlängerungskonsole, sondern auch das Allround Traggerüst TG 60 oder das Fassadenbekleidungssystem Protect für den effizienten Baustellenschutz. Aktuelle Trendthemen wie die fortschreitende Digitalisierung kommen ebenfalls nicht zu kurz. Mit Layher SIM haben wir für unsere Kunden den Prozess zur Digitalisierung gerüstspezifischer Arbeitsabläufe entwickelt – vom 3D-Objektscan bis hin zur Übergabe der digitalen Gerüstplanung an das Stabwerksprogramm RSTAB für die Projektstatik", berichtet Wolf Christian Behrbohm – Geschäftsführer bei Layher.

Das Blitz Gerüst ist als Rahmensystem die wirtschaftliche Lösung im Fassadengerüstbau. Wenige und leichte Bauteile, einfaches Materialhandling, die logisch-sichere Aufbaufolge und die statisch vorteilhaften Knotenpunkte auf Belagsebene sorgen für eine wirtschaftliche Montage und hohe Tragfähigkeit. Die mittels Typenprüfung nachgewiesenen Aufbauhöhen reichen beim Blitz Gerüst bis zu 100 m. Das Fassadengerüstsystem AGS verbindet den systemintegrierten Seitenschutz gemäß TRBS 2121-1 mit der Flexibilität und Anwendungsvielfalt des modularen Allround-Systems. Neu sind nur der AGS-Stiel und das AGS-Geländer – von der BG BAU geförderte Lösungen.

Damit lassen sich Fassadengerüste mit einem zweiteiligen, vorlaufenden Seitenschutz schnell errichten – sowohl innen als auch außen. Ein zusätzlicher Seitenschutz ist nicht nötig. Wenige Grundbauteile und ein umfassendes Angebot an Ausbauteilen – durch die Philosophie des Integrierten LayherSystems können Kunden ihren Grundbaukasten bei Bedarf erweitern und an neue Aufgabenstellungen anpassen. Muss baubegleitend umgerüstet werden, steht unter anderem mit der neuen Allround Verlängerungskonsole ein passendes Ausbauteil zur Verfügung, zum Beispiel für das Anbringen von Wärmedämm-Verbundsystemen. Bei fehlender oder nicht ausreichend tragfähiger Gerüstaufstellfläche ist die neue Allround-Wandkonsole eine wirtschaftliche Systemlösung. Die Kombination mit dem Aluminium-Träger FlexBeam sorgt für eine hohe Flexibilität.

Für einen wirtschaftlichen, flexiblen und sicheren Traggerüstbau bietet Layher seinen Kunden das vom DIBt zugelassene und typengeprüfte Allround Traggerüst TG 60. Dabei handelt es sich um ein in das AllroundGerüst integriertes System.

Als Ergänzung sind nur die Allround-Traggerüstrahmen TG 60 erforderlich. Die vorgefertigten Rahmenelemente mit einem Einzelteilgewicht von maximal 18 kg reduzieren die Anzahl der Einzelteile und lassen sich in Verbindung mit Allround Systemriegeln und -diagonalen über die schraubenlose Keilschlossverbindung schnell und einfach zu Traggerüsttürmen mit einer Stieltragfähigkeit von bis zu 6 t kombinieren. Aufgrund variabler Feldlängen können die Allround-Traggerüsttürme TG 60 zudem flexibel bis 3,07 m gestreckt und damit an Lastvorgaben angepasst werden – mit dem Ergebnis einer effizienteren Stielausnutzung im Turm.

Das Protect-System von Layher ist eine Systemlösung für Fassadenbekleidungen. Diese besteht aus leicht ans Gerüst zu montierenden, dichten Kassettenelementen. Für besondere Anforderungen steht zudem eine Vielzahl an Lösungen zur Verfügung. Egal ob Zugangs-Elemente wie abschließbare Türen, Lichtkassetten zum Arbeiten bei Tageslichtbedingungen oder auch Eckelemente. So wird das staubdichte Einhausungs-System den hohen Anforderungen an zeitgemäßen Umwelt-, Lärm-, Wetter- und Passantenschutz optimal gerecht. Aufgrundguter Lärmdämm-Eigenschaften lässt es sich zudem für temporäre Lärmschutzwände einsetzen. Emissionen werden um bis zu 26 dB gemindert. Um Kunden auf dem Weg in ihre digitale Zukunft zu unterstützen, hat Layher mit Layher-SIM – Scaffolding Information Modeling – einen auf 3D-Modellen basierenden Prozess zur Digitalisierung gerüstspezifischer Arbeitsabläufe entwickelt. Layher-SIM umfasst alle wesentlichen Faktoren des Gerüstbaus: von der Planung über die Logistik bis zur Ausführung. Kunden profitieren nicht nur von einer hohen Planungssicherheit, sondern auch von Kostenkontrolle, einem verbesserten Materialmanagement und vor allem von einer termingerechten Projektdurchführung dank effizienter und ungestörter Bauabläufe. Basis für Layher SIM ist die integrierte Softwarelösung LayPLAN SUITE: ein leistungsstarkes und zugleich flexibles Werkzeug mit verschiedenen Modulen – je nach Bedarf.

Layher ist auf der NordBau in Halle 5, am Stand 5117 vertreten.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Mitarbeiter (m/w/d) für den Bereich Brandschutz, Rotenburg (Wümme)  ansehen
Ingenieur*in / Fachplaner*in für Technische..., Elmshorn  ansehen
Ingenieure (m/w/d) Architektur/Bauingenieurwesen..., Hannover  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Messen und Veranstaltungen bestellen
  • Themen Newsletter NordBau Neumünster bestellen
  • Unternehmens Presseverteiler Layher bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen