Premiere in Frankreich

Ersten batterieelektrischen Radlader übergeben

Orthez/Frankreich (ABZ). – Auf der Intermat wurde der SAS André Lafont TP, ein im Südwesten von Frankreich auf öffentliche Arbeiten und die Abfallwiederverwertung spezialisiertes Unternehmen, symbolisch der Schlüssel für ihren erworbenen Radlader überreicht. Es ist der erste batterieelektrische Radlader, der in Frankreich eingesetzt wird.
Liebherr Radlader Bagger und Lader
Einen batterieelektrischen Radlader L 507 E hat Liebherr auf der Intermat 2024 an die in Orthez, im Südwesten Frankreichs, ansässige Firma SAS André Lafont TP überreicht. Damit ist in Frankreich erstmals ein elektrifizierter Radlader der Firmengruppe im Einsatz. Mit diesem Erwerb macht SAS einen bedeutenden Schritt in Richtung einer nachhaltigen Zukunft. Der L 507 E wird in der Abfallentsorgungsanlage des französischen Unternehmens eingesetzt. Foto: Liebherr

Liebherr hat auf der Intermat 2024 einen batterieelektrischen Radlader L 507 E an die in Orthez, im Südwesten Frankreichs, ansässige Firma SAS André LAFONT TP überreicht. Damit ist in Frankreich erstmals ein elektrifizierter Radlader der Firmengruppe im Einsatz. Mit diesem Erwerb macht SAS einen bedeutenden Schritt in Richtung einer nachhaltigen Zukunft.

Der L 507 E wird in der Abfallentsorgungsanlage des französischen Unternehmens eingesetzt. Dabei nutzt der batterieelektrische Radlader zum Teil erneuerbare Energien, die über eine Photovoltaikanlage auf dem Firmendach gewonnen werden. Dank seines alternativen Antriebskonzepts arbeitet der L 507 E lokal emissionsfrei, lärmarm und ist genauso leistungsstark wie konventionell angetriebene Radlader derselben Größenklasse, teilt der Hersteller mit.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Baumaschinenführer/ Mechatroniker als..., Dortmund, Bochum, u.a.  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Liebherr Radlader Bagger und Lader
Auf der Intermat wurde der batterieelektrische Radlader L 507 E symbolisch mit einem Schlüssel an SAS André LAFONT TP übergeben (v.l.): Stephan Grammontin von Lafont TP, Lilian Grassino von Liebherr Distribution et Services France, Romain Lescoute and David Lafont von Lafont TP, Jan Liebherr als Präsident des Verwaltungsrats der Liebherr-International AG und Sylvain Lefrançois von Liebherr Distribution et Services France. Foto: Liebherr

Aus diesem Grund verwendet SAS André LAFONT TP den batterieelektrischen Radlader auch im Baugewerbe bei Arbeiten in geschlossenen Räumen oder in Umweltzonen. Liebherr setzt beim L 507 E auf ein speziell für den Radlader-Einsatz entwickeltes Hochvolt-Batteriesystem, das eine kraftvolle Leistungsentfaltung und effiziente Ladevorgänge sicherstellen soll. Abhängig von den jeweiligen Einsatzbedingungen bietet der L 507 E eine Laufzeit von bis zu acht Stunden.

Das modulare Batteriekonzept von Liebherr ermöglicht laut Hersteller zudem, auf Kundenwunsch ab Werk einen zweiten Lithium-Ionen-Akku zu verbauen, wodurch sich die Laufzeit weiter erhöht. Vollständige Ladevorgänge sind, abhängig von der On-Board-Ladetechnik und Anschlussleistung, in circa eineinhalb bis drei Stunden möglich.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen