Rüstzeug für die Zukunft

Technische Neuentwicklungen im Visier

Goldhofer Schwerlastfahrzeuge Nutzfahrzeuge
Der STZ-VP 285 ist der derzeit stärkste Satteltieflader seiner Klasse. Foto: Goldhofer

Memmingen (ABZ). – Goldhofer möchte mit erfolgreichen technischen Neuentwicklungen nach eigenen Angaben seine Innovationsführerschaft ausbauen. Mit der Markteinführung zugkräftiger technischer Innovationen strebt die Goldhofer Aktiengesellschaft konkret danach, ihre Weltmarkführerschaft im Bereich Schwerlast- und Spezialtransportlösungen auch im Jahr 2017 weiterzuentwickeln. Bereits auf der bauma 2016 habe die Präsentation des "Addrive" für Aufsehen gesorgt. Der Zusatzantrieb vereine die Vorteile eines PST-Selbstfahrers und eines gezogenen THP-Moduls in einem einzigen Fahrzeug. Nach der Einführung von "Addrive" auf dem europäischen Markt soll das Konzept 2017 verstärkt auch auf interkontinentalen Märkten wie im Nahen Osten, Indien und den USA ausgebaut werden.

Speziell auf die Bedürfnisse des amerikanischen Logistikmarkts abgestimmt hat Goldhofer auf der Conexpo 2017 in Las Vegas mit seinem THP/DC-Konzept ein gänzlich neues Transportsystem vorgestellt. Dabei handelt es sich nach Unternehmensangaben um ein speziell für den amerikanischen Markt entwickeltes "Dual Lane System", das sich in beladenem Zustand auf unterschiedliche Fahrzeugbreiten von 14 ft bis 20 ft erweitern lässt.

Auch auf der dänischen Transportmesse Herning war das Memminger Unternehmen mit einer Neuheit vertreten: Dort präsentierte Goldhofer den branchenweit stärksten Satteltieflader in seiner Klasse – den STZ-VP 285, mit hohem Biegemoment, bewährter Pendelachs-Technologie und einer Achslast von 16 t.

Die Einführung hochrelevanter technischer Neuentwicklungen gehe bei Goldhofer 2017 mit der Neubesetzung in Teilen der Führungsspitze des süddeutschen Unternehmens einher – auch hier ganz im Zeichen von Kontinuität und Dynamik. Rainer Auerbacher übernimmt als Generalbevollmächtigter den Vertrieb im Geschäftsfeld "Transport Technologie". Auerbacher ist seit mehr als zehn Jahren im Unternehmen tätig und war zuletzt als Vertriebsleiter für das internationale Schwerlastgeschäft verantwortlich. Unterstützt wird er dabei von Renato Ramella, der weiterhin den Vertrieb Europa leitet.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen und..., Düsseldorf, Herne,...  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen