Schmitz Cargobull

Am Gemeinschaftstand mit Kohrs

Horstmar (ABZ). – Auf der diesjährigen NUFAM wird Schmitz Cargobull Produkt- und Service-Highlights auf einem Gemeinschaftstand mit der Firma Kohrs Nutzfahrzeuge präsentieren.

"Der persönliche Kontakt und der direkte Austausch mit unseren Kunden, das ist es, was unser Geschäft ausmacht", ist Boris Billich, Vertriebsvorstand bei Schmitz Cargobull, überzeugt. "Unseren neuen Sattelcurtainsider EcoFLEX der EcoGeneration konnten wir während des Pandemie-Lockdowns bisher nur digital vorstellen. Jetzt präsentieren wir den Planenauflieger für weniger Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß erstmals im Rahmen der NUFAM. Auch der Kühlkoffer S.KO Cool Smart mit dem neuen Luftverteilungssystem und der Schmitz-Cargobull-Transportkältemaschine S.CU ist auf unserem gemeinsamen Stand mit der Firma Kohrs zu sehen. Außerdem stellen wir im Außengeländer den Sattelkipper S.KI mit Stahl-Rundmulde mit neuem Chassis, einen Motorkoffer M.KO sowie aus unserer Intermodal-Range die neuen Produkte A.WF, das Anhänger-Wechselfahrgestell sowie Z.WF, das Zentralachs-Wechselfahrgestell und unsere Wechselbox W.BO vor. Unser Vertriebsteam vor Ort freut sich auf viele interessante Gespräche."

"Nachhaltigkeit neu denken" – unter diesem Motto stellt Schmitz Cargobull den Sattelcurtainsider S.CS EcoFLEX, eines der Fahrzeuge der neuen EcoGeneration vor. Der aerodynamische Trailer mit liftbarem Heck verringert den Luftwiderstand und damit den Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß. Das liftbare Heck ermöglicht zudem ein einfaches Hochstellen des Trailers, wenn der Frachtraum zur Gänze benötigt wird. Vor allem für Gewichtstransporte biete dieses Konzept hohe Einsparpotenziale. Und das, ohne dass die Trailer-Funktionalitäten, die Transportleistung und das gewohnte Handling sich wesentlich ändern, versichert der Hersteller. Der hohen Nachhaltigkeit durch maximale Kraftstoffeinsparungen und der Effektivität des aerodynamischen Aufbaus stehen keine teuren, beschädigungsanfälligen Anbauteile entgegen.

Der Sattelkoffer S.KO Cool Smart mit digitalem Temperaturrekorder und serienmäßig verbauter TrailerConnect-Telematik ab Werk hat sich international im temperaturgeführten Transport bewährt. Neu ist hier die Weiterentwicklung des Luftverteilungssystems für mehr Effizienz, Gleichmäßigkeit und Robustheit. Vorrangiges Ziel der Weiterentwicklung war die Vermeidung von "Wärmenestern" sowie ein vereinfachtes Handling für mehr Effizienz im Transportalltag. Hutzen aus flexiblem und anfahrresistentem Material stellen die Verbindung zwischen Kältemaschine und Luftkanal sicher und schützen durch ihre Flexibilität vor Anfahrschäden.

Der Sattelkipper S.KI in Stahlbauweise zeichne sich seit jeher durch eine ideale Balance zwischen Gewichtsoptimierung, robuster Langlebigkeit und Kippstabilität aus. Durch die grundlegende konstruktive Überarbeitung des Rahmenbaukastens konnten in Abhängigkeit von Baulänge und Rahmenausführung, mit dem neuen Chassis Gewichtseinsparungen für bis zu 180 kg mehr Nutzlast erzielt werden. Für die S.KI-Rahmengeneration in verzinkter Ausführung sichert Schmitz Cargobull seinen Kunden zehn Jahre Gewährleistungen gegen Durchrostung zu.

Beim Tiefkühl-Motorwagenaufbau M.KO Cool standen eine erhöhte Isolierung, Gewichtsreduzierung, sicheres und einfaches Handling und eine effiziente Durchlademöglichkeit im Fokus der Fertigungsexperten. Durch dickere Seitenwände, Stirnwand und Boden bei gleichzeitig identischen Innenmaßen wurden die Isoliereigenschaften verbessert und der Aufbau des M.KO Cool entspricht, je nach Spezifikation, den Anforderungen der ATP/FRC-Zertifizierung für verderbliche Lebensmittel. Insgesamt bringt der M.KO 60 kg weniger auf die Waage.

Mit dem robusten Zwei-Achs-Stahlchassis und Containerverriegelungen für 1 x 20' bietet das Anhänger-Wechselfahrgestell A.WF optimale Vorrichtungen zur Sicherung und Unterstützung der Wechselbehälter. Zum flexiblen Transport austauschbarer Module und Container ist es optimal auf die Einsatzbedingungen für den intermodalen Transport abgestimmt.

Auch das Zentralachs-Wechselfahrgestell Z.WF ist zum flexiblen Transport austauschbarer Module und Container ausgelegt. Konstruiert und getestet für jegliche Art von Transportaufgaben mit etwa 14,5 t Nutzlast empfehlen sich beide Fahrzeuge für den Transport von Containern und Wechselaufbauten mit standardisierten ISO-Container-Aufnahmen (20').

Als Lösung für den Intermodalverkehr ist die Schmitz-Cargobull-Wechselbox W.BO für den Trockenfrachttransport neu im Produktprogramm. Bei der W.BO handelt es sich um einen Glattwandkoffer in Stahlbauweise mit vielen Ausstattungsmöglichkeiten wie Doppelstock-System, Rolltor oder serienmäßigem Schlüsselloch-System.

Sämtliche Fahrzeuge sind mit dem neuen Unterfahrschutz, der die gesetzlichen Vorgaben der Richtlinie ECE-R58.03 erfüllt, ausgerüstet. Neben geänderten Abmessungen muss die Belastung durch deutlich höhere Prüfkräfte nachgewiesen werden. Auf der NUFAM finden Interessierte das Team von Schmitz Cargobull in Halle 2 am Stand C 207.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen und..., Düsseldorf, Herne,...  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen